Neues von Xtreamer: Xtreamer Ultra

23. März 2011 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Ich habe in den letzten Wochen mich wieder mal mit dem Thema Streaming auseinander gesetzt. Dabei konnte ich auch gute Kontakte knöpfen – unter anderem zum Hersteller der eierlegenden Wollmilchsau Xtreamer, der mich schon vorab mit Infos versorgte, die jetzt online sind: Tadaaaa: der Xtreamer Ultra. Man hat noch einmal am Xtreamer Ultra gefeilt, sodass sich einige Änderungen am Gerät vollzogen haben, über das ich im Februar gebloggt hatte. Das Ding hat fette Hardware zu einem okayen Preis, wenn der Xtreamer Ultra so ist, wie angepriesen, dann haben wir einen neuen Streamingkönig.

Jau, was seht ihr im Screenshot? Richtig, der Xtreamer Ultra beherrscht auch Boxee (natürlich auch XBMC und MCE) – die D-Link Box kostet normalerweise 229, der Xtreamer Ultra 249 Euro mit einigen Goodies. Aber: letztendlich wird der finale Preis in Deutschland den Ausschlag geben. Der Xtreamer Ultra hat 4 GB DDR3 RAM, natürlich einen Schacht für eine 2,5″er-Festplatte und im Inneren werkelt ein Atom D525 (1,8 GHz DualCore) auf der nVidia ION2-Plattform – die Grafik hat 512 MB RAM. Dick.

Ausgabe von Video natürlich in FullHD (1080p), HDMI 1.4a und und und. Lieferumfang: Xtreamer Ultra, Mediacenter-Fernbedienung, HDMI-Kabel, 4 GB Ram, Bluetooth-Tastatur mit Touchpad und ein Stick mit Boot-OS (8GB). Ihr müsst natürlich nicht Boxee oder so laufen lassen – selbst Windows oder Linux funzen. Wer bis zum 30.4 vorbestellt, der bekommt noch die kostenlose WLAN-Antenne (n-Standard), die sonst nen Zwanni kostet und einen 16 GB-Stick. Keine Ahnung, was da noch an Steuern draufkommt – Versand aus Hong Kong sind 35 Ocken 🙁

Auch dabei ist Motion Gaming über X-Aiwi, was ich persönlich nicht so spannend finde. Sind halt Dinge, die ich an einem Streamer nicht brauche. Was leider rausgefallen ist: USB 3.0, die Seite listet nur noch USB 2.0.

Alles in allem muss man sagen: die Kiste ist heiß, bewegt sich aber auch in preislichen Sphären, in denen man sich auch einen kleinen PC hinstellen kann, aber wer will das schon? Ich nicht mehr… Ich selber habe den normalen Xtreamer, den ihr schon für nen Hunni bekommt. Der langt mir persönlich. Kann zwar kein Boxee und so, frisst aber alle Formate…

Ich hatte ja auch die Boxee Box im Test: die versprochenen Premiumdienste kamen bislang ja immer noch nicht… ich war ja anfangs begeistert, aber das ist auch lange vorbei.

Übrigens: ich bekomme kein Geld oder sonstiges für diesen Beitrag.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25442 Artikel geschrieben.