Neues aus dem Hause Facebook: Facebooks fette Features :)

23. August 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

Neuigkeiten aus dem blauen Netzwerk namens Facebook. Klar, man muss ja innovativ bleiben & gegen andere Netzwerke anstinken. Ich fasse die Neuigkeiten mal kurz & knapp zusammen. Das Profil soll laut Facebook „deine Heimat im Web“ werden. Du sollst dich sicher fühlen und einfach zurecht finden. So kann man jetzt jeden Punkt im Profil direkt sichtbar machen (oder auch nicht), ohne dass man sich durch zig Untermenüs klicken muss.

292789_10150365076526729_20531316728_9671022_5675797_n

Zukünftig wird man auch schnell per Klick entscheiden können, ob man auf einem Foto markiert werden will. Das finde ich persönlich ganz gut. Bin ja auch ab und an unterwegs und werde auf peinlichen Fotos markiert 😉

309244_10150365076756729_20531316728_9671027_555763_n

 

Solltet ihr des Öfteren markiert werden, so landen alle Beiträge erste einmal in Quarantäne, bis ihr die Markierungen freigebt (oder auch nicht). Das funktioniert übrigens nicht nur bei Fotos, sondern auch mit Beiträgen. Zur Überprüfung, was andere Menschen sehen, bekommt ihr bald die „Profil anschauen als…“-Funktion direkt auf der Startseite. Damit könnt ihr euch euer Profil aus der Sicht eines Arbeitskollegen anschauen – ideal um vergebene Rechte zu testen.

control1_de_DEZukünftig wird auch das Sharing-Feature, also die Box, in die ihr eure Nachrichten eingebt, erneuert. Ihr habt schnellen Zugriff auf die Funktion, was ihr mit wem genau teilt. Die Sichtbarkeit des Beitrages kann übrigens auch im Nachhinein editiert werden. Ihr könnt also einen öffentlichen Beitrag später auf bestimmte Leute / Gruppen einschränken.

308679_10150365076971729_20531316728_9671030_6427351_n

 

Bildschirmfoto 2011-08-23 um 20.34.34

Hier mal in einer Übersicht: 1.: Markiere Personen in einem Update. 2.: sag, wo du bist. 3.: Zugriff einschränken. Aus „jeder“ wird nun „öffentlich“. Heisst nicht, dass es öffentlich ist, wenn euer Profil „sicher“ ist, soll nur auf den Umstand klarer hinweisen, dass es eben jeder sehen kann.

320144_10150365077146729_20531316728_9671037_4082490_n

Noch einmal zurück zu den Fotos: ihr hab nun schneller & einfacher die Möglichkeit, mit euch getaggte Fotos zu „bearbeiten“. Ihr könnt den Benutzer blocken, ihn bitten, dass Foto gänzlich zu entfernen oder direkt die ganze Person zu blocken, sodass kein Tagging mehr möglich ist.

Die Änderungen sollen in den nächsten Tagen in Kraft treten. Spektakulär ist anderes, aber man muss die Puzzleteile ja mal langsam zusammensetzen. Bin mal gespannt, wie sich die ganzen Netzwerke noch in den ganzen Jahren entwickeln.

Mein ultimativer Tipp: auch nur Sachen veröffentlichen, die du auch jedem anderen zeigen würdest.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.