Neuer „The Next Galaxy“-Teaser von Samsung deutet auf Metallgehäuse beim Galaxy S6

21. Februar 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In acht Tagen wird Samsung das Galaxy S6 vorstellen, die Marketing-Maschinerie läuft bereits auf Hochtouren. Samsung wird allem Anschein nach einen neuen Weg bestreiten, weg von Plastik-Image, hin zu High-End auch bei der Materialwahl. Unklar ist immer noch, in wie vielen Versionen das Galaxy S6 kommen wird. Neben einer normalen Version, wird auch eine Edge-Version spekuliert, die ein an den Seiten heruntergezogenes Display bietet, so wie es auch beim Galaxy Note Edge zum Einsatz kommt.

Oben seht ihr das neueste Teaser-Video, welches durchaus Hinweise darauf gibt, dass „The Next Galaxy“ mit einem Gehäuse aus Metall kommt, eventuell sogar nicht nur mit einem Metallrahmen, sondern in einem Unibody-Design. Das Bild unten soll hingegen die Seitenansicht des Galaxy S6 zeigen. Auffällig ist hierbei, dass es keine hervorstehende Kamera gibt. Heißt entweder, dass diese einfach nicht gezeigt wird, oder dass es sich nur um eine Teilansicht der Seite handelt. Das wäre dann logisch, wenn das Gerät nur mit einem Metallrahmen ausgestattet wurde.

TheNextGalaxy

Am 1. März wird Samsung das neue Galaxy-Smartphone in Barcelona präsentieren. Ich bin gespannt, ob Samsung den Teaser-Videos gerecht wird und tatsächlich mit einem bahnbrechenden Device daherkommt. Nachdem es 2014 eher mittelmäßig für Samsung lief, wäre es sicher angebracht, beim Kunden wieder einen Wow-Effekt auszulösen. Mit welchen Features könnte Euch Samsung denn überzeugen?

(via All About Samsung)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7720 Artikel geschrieben.