Neuer Smartphone-Hersteller KAZAM mit 7 Androiden und kostenlosem Display-Tausch

6. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

An Mut mangelt es KAZAM sicher nicht, sonst würde man 2013 nicht in einen Markt einsteigen, der von einer handvoll Herstellern dominiert wird. Die von zwei Ex-HTC-Mitarbeitern eröffnete Firma will vor allem durch einen umfassenden Kundenservice glänzen. Dass das kleine Team eine große Erfahrung mitbringt, sieht man sehr schnell. Vor 6 Monaten gegründet, sind jetzt bereits 7 Smartphones fertig, wann der Verkauf allerdings startet, ist noch nicht bekannt.

KAZAM

Die verschiedenen Geräte treten nicht in Konkurrenz mit den Branchen-Größen im High-End-Bereich, vielmehr sind sie an Einsteiger oder Umsteiger gerichtet, also Leute, die auch heute ohne ein HTC One oder Galaxy S 4 auskommen. Eines haben alle Geräte von KAZAM gemeinsam. Sie bieten einen austauschbaren Akku, erweiterbaren Speicher und eine Dual-SIM-Funktion. So nimmt man sich Punkten an, die von der Masse häufig gewünscht und von Herstellern genauso häufig ignoriert wird.

Was ebenfalls alle Geräte gemeinsam haben: einen kostenlosen Tausch des Displays, falls dieses innerhalb von 12 Monaten nach Kauf kaputt geht. Also nicht etwa kaputt, weil technischer Defekt, sondern wenn der Screen bricht, zum Beispiel nach einem Sturz. Zusätzlich gibt es mit KAZAM Rescue ein Tool, das ein wenig an Amazons Mayday-Button erinnert. Nutzt man KAZAM Rescue, kann das Service-Team auf das Smartphone zugreifen und Hilfestellung geben.

Hier die Eckdaten der einzelnen Geräte, weitere Infos findet man auf der Webseite von KAZAM.

Trooper X3.5

  • Display: 3,5 Zoll, 320 x 480
  • Prozessor: 1 GHz Dual-Core
  • Speicher: 4 GB (erweiterbar), 512 MB RAM
  • Kamera: 3,2 Megapixel
  • Akku: 1.300 mAh
  • Android Version: 4.2

Trooper X4.0

  • Display: 4 Zoll, 480 x 800
  • Prozessor: 1 GHz Dual-Core
  • Speicher: 4 GB (erweiterbar), 512 MB RAM
  • Kamera: 5 Megapixel
  • Akku: 1.550 mAh
  • Android Version: 4.2

Trooper X4.5

  • Display: 4,5 Zoll, 480 x 854
  • Prozessor: 1,2 GHz Dual-Core
  • Speicher: 4 GB (erweiterbar), 512 MB RAM
  • Kamera: 5 Megapixel
  • Akku: 1.750 mAh
  • Android Version: 4.2

Trooper X5.0

  • Display: 5 Zoll, 480 x 854
  • Prozessor: 1,2 GHz Dual-Core
  • Speicher: 4 GB (erweiterbar), 512 MB RAM
  • Kamera: 5 Megapixel
  • Akku: 2.000 mAh
  • Android Version: 4.2

Trooper X5.5

  • Display: 5,5 Zoll, 480 x 854
  • Prozessor: 1,2 GHz Dual-Core
  • Speicher: 4 GB (erweiterbar), 512 MB RAM
  • Kamera: 5 Megapixel
  • Akku: 2.500 mAh
  • Android Version: 4.2

Thunder Q4.5

  • Display: 4,5 Zoll, 480 x 854
  • Prozessor: 1,3 GHz Quad-Core
  • Speicher: 4 GB (erweiterbar), 1 GB RAM
  • Kamera: 8 Megapixel
  • Akku: 1,800 mAh
  • Android Version: 4.2

Zum Thunder Q5.0 liegen keine Daten vor, diese wurden auch nicht in der Pressemitteilung genannt. Man kann wohl davon ausgehen, dass diese denen des Thunder Q4.5 entsprechen, nur eben mit 5 Zoll Display und einem etwas stärkeren Akku.

Was haltet Ihr von den Geräten? An sich sehen sie auf dem Papier gar nicht so schlecht aus, zumal sie sehr günstig in den Handel kommen sollen. Allerdings ist auch der Markt der günstigen Geräte an einem Punkt, der nicht viel Spielraum lässt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9395 Artikel geschrieben.