Neue Feedly-Beta für Android erschienen

5. April 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Bei Feedly bittet man um Mithilfe. In den nächsten acht Wochen will man möglichst viele Bugs eliminieren, das Leseerlebnis vereinfachen und natürlich an der Geschwindigkeitsschraube drehen. Aus diesem Grunde hat man eine Betaversion des RSS-Readers für Android veröffentlicht, die jeder von euch nutzen kann, sofern er einfach ausprobieren oder mithelfen will. Die Beta nebst den Installationsanweisungen bekommt ihr im Feedly-Blog und wenn ihr noch einen RSS-Feed zum Test benötigt, dann nehmt diesen ;)

Feedly


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16771 Artikel geschrieben.


4 Kommentare

Andreas 5. April 2013 um 10:00 Uhr

Gibt es in dieser Version einen Cache? Oder weiß man schon wann ein Cache eingebaut wird?

Tux. 5. April 2013 um 10:43 Uhr

Ich mag Feedly – nachdem ich das Konzept der app verstanden hatte, fand ich es sehr gut.

Leider ist die Desktopversion alles andere als übersichtlich. Da ist Newsblur besser.

jetset 5. April 2013 um 14:47 Uhr

Die aktuelle Version aus dem Play Store ist mittlerweile recht gut. Und das sage ich als großer Kritiker von feedly! Mittlerweile geht das Sortieren von alt nach neu und sogar das automatische als gelesen markieren sobald man darüber hinweg scrollt. Ebenso die oft geforderte Listenansicht ist nun verfügbar.
Nervig ist aber immer noch das Scrollverhalten, indem man nur seitenweise scrollen kann, was sicher der Möglichkeit geschuldet ist etwas durch Wischen seitenweise als gelesen markieren zu können.
Dennoch bei großen Geräten vollkommen unpraktisch, da man den Artikel der unten im Display steht niemals in die Mitte bekommt, um ihn für den Daumen leicht erreichbar zu machen.
Kommentare wie dieser lassen sich im Textfelder des integrierten Browsers sehr schlecht verfassen. Textsprünge etc. bringen einen zur Weißglut!
Eine Einstellmöglichkeit, dass feedly in einer Kategorie startet bzw. sich öffnet sucht man vergebens.
So findet man sich immer wieder im Menü wieder und muss von der Kategorie “latest” oder “all” auf seine favorisierte Kategorie umstellen.
Eine Suche in den eigenen Feeds/ Favoriten ist natürlich nicht möglich, wodurch das Auffinden einzelner Artikel zur unendlichen Geschichte mutiert.
Möchte man einen Link sharen, kann man das nur mit einem feedly link. Den originalen Link bekommt man nur umständlich zu Gesicht in dem man den externen Browser öffnet und dort die Adressleiste kopiert und selbst in eine Email einfügt.
Nun ja, die Jungs arbeiten ja dran, wobei mir diese Meldung eher so vorkommt als wäre man nah an der final Version und würde nichts grundsätzliches ändern.
Aber gerade dann, wenn man ab dem 1.Juni den Google Reader ersetzen will, muss es die Möglichkeit geben per Haken setzten o.ä. einzelne Themen oder Ordner oder Feeds spontan von der Synchronisation auszuschließen….
Man wird sehen!

Nik 7. April 2013 um 10:06 Uhr

Cache und lesbar ohne Browsererweiterungen – vorher uninterresant!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.