Neue Daten zur Android-Verteilung: KitKat weiter vorne

7. Oktober 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Software & Co, geschrieben von:

artikel_androidGoogle hat neue Daten zur Fragmentierung Verbreitung der einzelnen Versionen des Betriebssystems Android veröffentlicht. Die jüngst vorgestellte Variante Android 6.0 alias Marshmallow wird in den vom 29. September bis zum 5. Oktober 2015 erhobenen Daten allerdings noch nicht berücksichtigt. Vorne liegt wie schon im September 2015 erneut Android 4.0 (KitKat) mit einem Anteil von 38,9 %. Mit einigem Abstand folgt dann Version 5.0 (Lollipop) mit 15,6 %. Hier ist ein leichtes Minus zu erkennen, da der Anteil von 5.0 im September noch bei 15,9 % gelegen hat.

Dafür steigt dann Android 5.1, die drittverbreitetste Version von 5,1 auf 7,9 % der Anteile. Nimmt man allerdings die einzelnen Jelly-Bean-Versionen (4.1, 4.2 und 4.3) zusammen, erreichen jene gemeinsam 30,2 % Anteil – im September waren es noch 31,8 %, also etwas mehr. Viele Nutzer sind jedenfalls noch mit recht betagten Betriebssystem-Versionen unterwegs – Android 4.2 und seine kleineren Ableger, die auf 14,5 % kommen, stammen immerhin aus dem Jahr 2012.

android verteilung oktober 2015Zumindest danach sinken die Anteile jedoch massiv. So erreichen Android 2.3.3 bis 2.3.7 (Gingerbread) nur noch einen Anteil von 3,8 % unter der Gesamtheit der Android-Varianten. Froyo ist noch auf o,2 % der erfassten Android-Geräte installiert. Wer sich wundert, wo Android 3.0, 3.1 und 3.2 alias Honeycomb geblieben sind: Den reinen Tablet-Ableger berücksichtigt Google nicht in den erfassten Daten.

Spannender wird es bei der nächsten Erhebung Anfang November, denn dann dürfte Android 6.0 alias Marshmallow mit einfließen. Außerhalb Googles eigener Nexus-Geräte findet das OS allerdings aktuell noch keine Verwendung. Ich selbst besitze ein Honor 6 Plus und habe beispielsweise erst vor wenigen Tagen Android 5.1 erhalten. Das Problem der Fragmentierung bleibt also weiterhin bestehen, da etliche Hersteller ihre Geräte nur zögerlich oder gar nicht mit Updates versorgen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2622 Artikel geschrieben.