Neue Apple Support-App geleakt, soll auf iOS-Geräten verbesserte Hilfestellung bei Problemen leisten

22. November 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

Apple_logo_black.svgWer einmal ein Problem mit einem Apple-Produkt hat und sich im Netz auf die Suche nach einer Lösung für das Problem begibt, wird sicherlich überall anders fündig, als auf den offiziellen Apple Support-Seiten. Dabei sind hier häufig gute Tipps und Ratschläge vorhanden, die tatsächlich zur Lösung des Problems beitragen. Auch die Community-Beiträge geben häufig eine gute Hilfestellung beim finden des Casus knacksus. Das Problem hierbei ist allerdings, dass man auf der Support-Seite von Apple unheimlich tief und intensiv graben muss, um an sein Ziel zu gelangen.

Das löst schnell Frustration aus und endet darin, dass man die Seite wieder verlässt und in irgendeinem x-beliebigen Forum einer anderen Seite landet. Dies könnte sich, zumindest für iOS-Geräte, bald ändern. Kürzlich tauchten Screenshots einer überarbeiteten Apple Support App bei USwitch auf, die schnellere und passgenauere Hilfestellung leisten soll.

Aktuell bietet Apple für den mobilen Support lediglich die Apple Store App an, über die man allerdings auch nicht mehr machen kann, als Apple Produkte anzusehen und einen Termin an der Genius Bar im nahegelegenen Apple Store zu vereinbaren.

apple-support-app.0

Die Screenshots deuten hingegen auf eine umfangreichere Support-App hin, über die man schneller auf der Suche nach einer Problemlösung fündig werden könnte. Dabei soll die App anhand der Apple-ID des Nutzers erkennen, welche Geräte er besitzt und die Support-Kategorien auf die jeweiligen iPhones, Apple Watches und Co. maßgeschneidert präsentieren.

Im Kern sollen die Inhalte tatsächlich nur die Funktionalität und Inhalte der offiziellen Apple Support Webseite widerspiegeln, doch wenn diese aufgeräumter daherkommt und tatsächlich eine funktionale Suche bietet, könnte sie durchaus nützlich sein, wenn man Probleme mit seinem mobilen Apple-Produkt hat.

Die App wurde bislang noch nicht offiziell von Apple vorgestellt, doch Sonny Dickson, der die Screenshots für USwitch zur Verfügung stellte, hatte bereits in der Vergangenheit eine recht hohe Trefferquote in puncto Apple-Leaks.

(Quelle: The Verge)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.