Netgear stellt ReadyNAS OS 6.7 vor und erweitert seine ReadyNAS 420er-Serie

4. Juni 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Netgear stellt als Erweiterung seiner ReadyNAS 420er-Serie die beiden neuen 6- und 8-Bay Desktop-Storage-Lösungen inklusive einer neuen Version seines ReadyNAS OS vor. Immerhin bis zu 40 Mitarbeiter sollen so laut Netgear die Möglichkeit haben Datensicherung, -sharing und Synchronisation zu betreiben. Umfasste die Produktserie bisher lediglich eine 2- und eine 4-Bay-Lösung, wird diese nun um das 6-Bay ReadyNAS 426 und das 8-Bay ReadyNAS 428 aufgestockt.

Mit der aktuellen Version 6.7 des Betriebssystems ReadyNAS OS bewirbt das Unternehmen einen „fünfstufigen Schutz, ReadyCLOUD für flexibles Filesharing sowie ReadyDR für Block-Level-Backup und Disaster Recovery„. Die Plattform basiert auf Linux 4 und bietet unter anderem die Möglichkeit, bi-direktionale Synchronisation zwischen allen ReadyNAS-Geräten und öffentlichen Cloud-Diensten wie Dropbox, Google Drive oder auch Amazon Cloud Drive zu gewährleisten, lässt den Nutzer aber dank ReadyCLOUD auch eine kostenlose, VPN-basierte persönliche Cloud-Lösung nutzen.
Disaster Recovery soll die Geschäftskontinuität von Unternehmen im „Katastrophenfall mit minimalen Ausfallzeiten“ garantieren. Der entsprechende Dienst ReadyDR werde vom OS direkt automatisch installiert und führt inkrementelle, geplante Block-Level-Backups durch. Zur Wiederherstellung werde eine zusätzliche kompatible ReadyNAS mit entsprechendem Speicher benötigt, heißt es in der Pressemitteilung.
Specs der ReadyNAS 426 und 428-Geräte
  • bieten RAID 50 (RN426) und RAID 60 (RN428)
  • neues OS bietet zusätzlich ein visuelles 3D-Konfigurationstool. um Storage-Einstellungen besser optimieren zu können
  • Intel Atom Prozessor C3000
  • 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • „Daten-Backup auf Enterprise-Level“
  • vier Gigabit-Ethernet-Kupfer-Netzwerk-Interfaces
  • zwei USB 3.0-Ports
  • Netgear Insight Mobile App für iOS und Android zur Überwachung und Verwaltung
  • fünfstufige Datensicherung:
    • Automatischer XRAID-Schutz gegen Disk-Ausfälle und gleichzeitige,
      maximale Ausnutzung der Disk-Kapazität.
    • Snapshot-Technologie, die Daten jederzeit von überall wiederherstellt.
    • Eine integrierte, kostenlose Echtzeit-Antivirus- und Anti-Malware-Lösung, die keinen negativen Einfluss auf die Performance hat.
    • Bitrot-Schutz gegen Qualitätsverlust der Medien
    • Einfach zu konfigurierendes Backup auf Basis von Block-Level-Replizierungstechnologie

Sowohl RN426 als auch RN428 sind ab sofort weltweit über sämtliche Netgear-Partner und natürlich online verfügbar. Die Preise (UVP) der Serie gliedern sich wie folgt:
  • RN422, 2-Bay Dual GbE Desktop NAS, diskless: 658 €
  • RN424, 4-Bay Dual GbE Desktop NAS, diskless: 838 €
  • RN426, 6-Bay Quad GbE Desktop NAS, diskless: 1.077 €
  • RN428, 8-Bay Quad GbE Desktop NAS, diskless: 1.317 €

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 786 Artikel geschrieben.