Netflix soll noch dieses Jahr Offline-Modus bekommen

15. Oktober 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Netflix Artikel LogoNetflix ist neben Amazon Prime Video der erfolgreichste Streaming-Dienst, wenn es um Videoinhalte geht. Vor allem die Eigenproduktionen sind es, die den Nutzern gefallen. Was vielen Nutzern aber nicht gefällt, ist die Abwesenheit eines Offline-Modus bei Netflix. Filme und Serien können nur bei bestehender Internetverbindung gestreamt werden, mal eben eine Staffel für den Flug oder die lange Bahnfahrt herunterladen ist nicht drin. 2014 schloss Netflix einen Offline-Modus noch kategorisch aus. Im April dieses Jahres hieß es dann, dass ein solcher Modus denkbar wäre, im Juni gab es weitere Informationen, zumindest ein teilweiser Offline-Modus wäre möglich.

Scheint als wäre die Information von Juni korrekt gewesen, Dan Taitz von Penthera äußerte dies. Er geht davon aus, dass Netflix noch dieses Jahr „Download-to-Go“ als Option anbieten wird, entsprechende Hinweise gäbe es von Quellen innerhalb der Stremaing-Industrie. Allerdings könnte sich diese Download-Möglichkeit auch nur auf Inhalte beschränken, die direkt von Netflix produziert werden. Die Studios müssen einer solchen Verfügbarkeit nämlich zustimmen. Das dürfte mit höheren Kosten für Netflix verbunden sein, die man bei Eigenproduktionen ja nicht hat.

Schaut man sich die erfolgreichen Inhalte bei Netflix aber an, sind dies meist Eigenproduktionen, wie beispielsweise Narcos. Insofern wäre dies wohl für die meisten Nutzer verschmerzbar. Immerhin sind wenige Offline-Inhalte auch besser als gar keine Offline-Inhalte. Was ich mir auch vorstellen kann, was aber in keinster Weise belegt oder gerüchtet ist: Das Ganze als kostenpflichtige Zusatz-Option anzubieten. Netflix verlangt ja auch mehr Geld, wenn man 4K-Inhalte sehen möchte, warum also nicht auch für Offline-Verfügbarkeit?

Das Jahr ist fast vorbei, man wird also bald erfahren, ob etwas dran ist. Und wenn nicht, streamen wir halt weiter anstatt die Serien herunterzuladen. Oder man geht zu Amazon Prime Video, da gibt es mittlerweile ja die Möglichkeit, Inhalte zu speichern, allerdings nicht die gleichen Inhalte wie bei Netflix.

(via TNW)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.