Netflix Preiserhöhung: Bestandskunden werden informiert

27. Oktober 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Netflix hat seine Preise erhöht. Das ist nicht die neuste Nachricht, denn darüber berichteten wir bekanntlich bereits. Zuerst traf es die Neukunden, die mehr zahlen müssen. So steigt der Preis des Standard-Abos von 9,99 auf 10,99 Euro, während das Premium-Abonnement von 11,99 auf 13,99 Euro erhöht wurde. Die Preise für Neukunden greifen bereits seit dem 5. Oktober, im Rahmen der Preiserhöhung teilte Netflix mit, dass die Bestandskunden noch informiert werden.

Dies ist mittlerweile in Gange, so bekommen Nutzer der mobilen App bereits Informationen über die Preiserhöhung angezeigt, des Weiteren werden auch E-Mails an die Kunden verschickt, hier geht man noch auf einen erweiterten Katalog und die Tatsache ein, dass man Titel ja nun auch für das Offline-Schauen herunterladen kann.

So lesen sich bei Nutzern des Premium-Abos die E-Mails:

Unsere Auswahl wird noch größer
Hallo,
am Montag, den 27. November 2017 wird der Preis Ihrer Netflix-Mitgliedschaft auf 13,99 € angepasst. Warum? Damit wir noch mehr großartige Titel hinzufügen können, die Sie begeistern werden. Netflix ist stets bemüht, Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Entertainment-Erlebnis zu bieten. Aus diesem Grund haben wir unsere Funktionalität erweitert, damit Sie Ihre Lieblingstitel nun auch herunterladen und ohne WLAN ansehen können.

Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viel Spaß mit Netflix. Schauen Sie was und wann Sie möchten – auf jedem beliebigen Gerät. Bei Bedarf helfen wir Ihnen gern weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfe-Center oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Falls Sie Ihre Mitgliedschaft nicht fortführen möchten, können Sie selbstverständlich jederzeit auf netflix.com/cancel kündigen.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass Netflix keine große Kündigungswelle ins Haus steht. Das Feedback in den sozialen Netzwerken und auch hier im Blog legt nahe, dass wohl die meisten damit leben können. Kommt immer darauf an, welche Art Kunde man ist. Als Einzelkunde zahlt man halt mehr als wenn man sich den großen Account mit Freunden teilt. Sollte Netflix hier irgendwann mal härter durchgreifen, dann sieht das sicherlich auch anders aus.

(danke Benjamin!)

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25268 Artikel geschrieben.