Netflix mit starkem Kundenzuwachs im dritten Quartal

18. Oktober 2016 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Netflix Artikel LogoNetflix hat seine Quartalszahlen für das dritte Quartal 2016 veröffentlicht. Und die sehen besser aus als erwartet. Der Umsatz konnte gesteigert werden, was natürlich mit mehr Nutzern einhergeht. 3,57 Millionen mehr als im vergangenen Quartal sind es, insgesamt haben nun 86.7 Millionen Menschen ein Netflix-Abo. Sowohl in den USA als auch international wurden die Erwartungen im Kundenzuwachs übertroffen. In den USA prophezeite Netflix 300000 Neukunden, daraus wurden letztendlich 370000. International fällt es noch deutlicher aus. Die Erwartungen lagen bei 2 Millionen, geworden sind es 3,2 Millionen zusätzliche Nutzer. So weit zu den positiven Aspekten der Quartalszahlen.

Hohe Produktionskosten und Konkurrenz sind die beiden Gebiete, die Netflix dennoch zu schaffen machen. Gerade Amazon mit seinen ebenfalls beliebten Eigenproduktionen oder exklusiven Zukäufen sorgt für ein langsames Wachstum bei Netflix (obwohl dies ja gar nicht so langsam wie erwartet ist). Dennoch möchte Netflix im vierten Quartal insgesamt 5,2 Millionen Abonnenten hinzugewinnen, 1,45 Millionen in den USA und 3,75 Millionen international.

Während der Zugewinn von neuen Nutzern sicher auch weiter im Fokus steht, wird weiterhin versucht mit immer mehr Eigenproduktionen – Netflix möchte langfristig die Hälfte der Inhalte selbst produzieren – auch bestehende Kunden bei Laune zu halten. Die Kosten für die Eigenproduktionen lassen sich mit mehr Nutzern logischerweise leichter decken als mit wenigen.

Alle Details zu den Quartalszahlen gibt es in diesem PDF, das auch zeigt, dass Netflix durchaus profitabel arbeitet. Den Investoren dürften die Quartalszahlen gefallen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7721 Artikel geschrieben.