Netflix? Amazon Prime Video? Beides? So habt ihr abgestimmt

3. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Viele Dienste buhlen heute um unsere Gunst. Das Abo-Modell ist das vorherrschende. Nicht nur in Sachen Musik und Videos, auch Apps mit angeschlossenen Diensten ziehen immer mehr nach. Zahlte ich früher maximal die Fußball Bundesliga auf Sky, so ist in den Jahren einiges dazu gekommen – nämlich noch Spotify, Amazon Prime Video und Netflix. Bei Amazon rechne ich es mir gerne monatlich schön, denn für die Summe von 49 Euro im Jahr (nun ja mehr) bekomme ich nicht nur den Videodienst, sondern eben auch andere Prime-Dienste.

Und bei Netflix ist es so, dass ich mir wahrscheinlich kein Einzel-Abo gönnen würde, auch wenn die Eigenproduktionen wirklich sehenswert sind. Hier haben wir ein „Familien-Abo“, sodass Netflix in UHD pro Person 3 Euro kostet.

Ähnlich verfahren wir bei Spotify, hier wird das zu zahlende Geld durch die teilnehmenden Familienmitglieder aufgeteilt. Kostet eben einen ganzen Schlag weniger. Doch um meine Erfahrungen und Ausgaben monatlich soll es nicht gehen, denn ihr sollt zu Wort kommen.

Wir stellen monatlich Umfragen zu gewissen technischen Themen ein. In der Monatsumfrage Februar ging es um die Nutzung von Amazon Prime Video und / oder Netflix. Wir wollten wissen, wer sich etwas gönnt. Zwar hätten wir eine Vielzahl von Diensten mit in die Umfrage nehmen können, doch wir wollten die Nische einmal rauslassen und uns die beiden Großen anschauen.

5.270 unserer Leser haben an der Umfrage teilgenommen.

Wir wollten wissen, was genutzt wird – ob Amazon Prime Video, Netflix, beides – oder eben einen anderen Dienst. Nun wollen wir euch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Dass ich mit der Nutzung von Amazon Prime Video und Netflix nicht in der Minderheit bin, das zeigen die Ergebnisse.

Beide Dienste werden von rund 46 Prozent der Befragten genutzt. Nur Amazon Prime Video nutzen rund 31 Prozent, während sich rund 10 Prozent rein für Netflix entscheiden. Immerhin rund 13 Prozent nutzen keinen der Dienste oder einen anderen.

Wie erwähnt: Überrascht bin ich nicht, dass Amazon Prime Video so gut abschneidet. Viele bestellen ihre Waren bei Amazon, sehen vielleicht einen Vorteil bei den Prime-Vorteilen – und nehmen die Serien einfach mit. Ich behaupte einmal, dass das Ganze im Ergebnis ganz anders ausgesehen hätte, wäre Amazon Prime Video ausschließlich ein Stand-Alone-Dienst. Da hätte man wahrscheinlich nicht eine solch hohe Verbreitung.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24104 Artikel geschrieben.