NES Classic Mini über Umwege um neue Spiele erweiterbar

7. Januar 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Ein paar findige Hacker haben eine Möglichkeit gefunden, ohne langes Löten oder sonstiges Geschraube die vor wenigen Monaten erschienene Konsole NES Classic Mini um ein paar weitere Spiele zu erweitern. Damit ist zumindest die bisher vorherrschende Annahme widerlegt, dass sich der Spiele-Umfang aufgrund fehlender Internet-Verbindung in keinem Fall aufstocken lässt. Der vorzunehmende Eingriff an der Konsole ist vielleicht nicht mit handwerklichem Können verknüpft, allerdings sollte man trotzdem ein wenig Geschick mitbringen und wissen, was man da tut. Denn das Prozedere basiert auf einer Softwarelösung, der NES Classic muss mit einem PC verbunden werden.

Zuerst muss man im Spiel „Super Mario Bros'“ einen Speicherstand im ersten Save-Slot erstellen, sonst geht nix heißt es. Danach wird die Konsole via microUSB-Kabel mit dem Rechner verbunden und im sogenannten FEL-Modus gestartet. Dieser wird gebootet, wenn man im ausgeschalteten Zustand den Reset-Button gedrückt hält und parallel das Gerät per Power-Button startet. Während des Bootens sollte auf dem verbundenen PC bereits ein „sunxi-FEL„-Interface laufen.

In unserer Quelle wird ausdrücklich erwähnt, dass alle nachfolgenden Schritte getreu dem Motto „at your own risk“ ausgeführt werden. Dies inkludiere das Kopieren der Konsolen-Systemdaten auf den Rechner, das Modifizieren dieser mit vorgefertigter Software aus dem Netz und anschließend das Implementieren der hinzuzufügenden Spiele-ROMs. Abschließend wird das ganze Softwarepaket wieder gepackt und zurück auf die NES Classic Mini portiert. Ist alles gut gegangen, dann werden in der Spiele-Übersicht die neuen Games gelistet. Lief etwas schief, dann könnte an dieser Stelle das Gerät gebrickt – also im Eimer – sein.

Jetzt lesen:  Nintendo 2DS XL vorgestellt, kommt im Juli

An dieser Stelle sei noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir bewusst keine Verlinkungen zu ROMs anbieten, da wir keine Software-Piraterie unterstützen dürfen und wollen. Im Subreddit zum Thema gibt es wohl noch zwei lizenzfreie ROMs zu finden.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 616 Artikel geschrieben.