Nebenkriegsschauplatz: HTC gegen Apple, Google unterstützt

8. September 2011 Kategorie: Android, Apple, Mobile, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an die Zeit vor Android, als man HTC maximal kannte, weil diese Geräte mit Windows Mobile verkauft haben? Lange ist es her und als damals die iPhones auf den Markt kamen, wurden HTC-Geräte noch weniger verkauft. Aber der Heilsbringer Android kam bekanntlich zur Hilfe. Momentan wird an allen Fronten der Krieg der Patente ausgefochten, kaum ein Hersteller, der nicht gegen einen anderen vorgeht. Bekanntestes Beispiel ist sicherlich Apple gegen Samsung, was ja auch schon darin ausartete, dass Geräte nicht mehr verkauft werden dürfen. Ich denke, dass da Milliardenschäden für die Industrie entstehen. Hoffentlich trifft es da nicht den “kleinen Arbeiter”.

androidbomb

Egal, anderes Thema. Nachdem Apple mal hier, mal da klagt, gibt es jetzt den Fehdehandschuh auf die Omme. Und zwar von eingangs erwähnter Firma HTC, die jetzt auch mal gegen Apple aufgrund diverser Patent-Unstimmigkeiten vorgehen. Wenn ich mich da richtig eingelesen habe, handelte es sich um neun Patente, die Google durch Aufkaufen von Motorola & Co innehatte. Diese Patente gab man nun zum 01.09.2011 an HTC zurück.

Ist Apple nun verloren? Ich denke nicht, denn die Jungs aus Cupertino sind auch fleißig HTC am bombardieren. HTC sieht momentan nicht wie der aus, der den “Kampf” – sofern man das so nennen mag, gewinnen wird. Klaro, dass Google da gerne ein paar Patente zusteckt – dass ein Hersteller von Android-Devices mal richtig auf den Sack bekommt, dürfte vielleicht auch Google ein wenig nachdenklich werden lassen.

Bildquelle: Missile Exercise von mashleymorgan unter CC 2.0 auf Flickr mit kleiner Note von mir :)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15417 Artikel geschrieben.


16 Kommentare

Tommy 8. September 2011 um 09:41 Uhr

Spannendes Detail zur Apple vs- Samsung-Klage. Apple bezieht sich darin auf einen Artikel von Tecchannel. Jenen hier: http://www.tecchannel.de/pc_mobile/notebook/2036790/test_samsung_galaxy_tab_10_gegen_ipad_2/

Max 8. September 2011 um 09:42 Uhr

Sollen sie sich ordentlich die Köpfe einschlagen .. wenn alle genügend verloren haben werden hoffentlich diverse Einflussreiche Firmen einsehen das das ganze Patentzeug extrem hinderlich ist und sich für eine sinnvolle Neuregelung/Abschaffung einsetzen.

Andre 8. September 2011 um 09:45 Uhr

Geht doch alle sterben mit euren Patentklagen :|

Tomster 8. September 2011 um 09:49 Uhr

Langsam nervt diese Verklagerei.
Patente hin oder her.

Die sollen sich doch alle zusammenlegen und gemeinsam Apple kaufen, damit dieser unnütze Schmarrn ein Ende hat.

Hättet ihr lieber mal webOS-Geräte gekauft, statt den Apfelkram, dann gäbe es auch noch in Zukunft ein fast perfektes OS für Smartfons und evtl für Tablets.

Daniel 8. September 2011 um 09:55 Uhr

Hi,

so wie ich es verstanden habe, kann diese Klage ziemlich schmerzhaft sein für den Apfel, weil es sich meist um funktionale Sachen handelt wie Datenübertragung, drahtlose Softwareaktualisierung, virtuelle Tastatur usw.

All diese Dinge werden von Apple verwendet und wenn man nachweisen kann, dass Apple die Patente verletzt, dann wird’s nicht lustig.

Gruß
Daniel

Wixxer 8. September 2011 um 10:19 Uhr

Hallo Max und willkommen auf unserer Erde. Dein Reiseführer “Per Anhalter durch die Galaxis” scheint noch nicht auf dem neusten Stand zu sein, denn die Menschheit besteht ausschließlich aus Masochisten. Was für Dich sicher unvorstellbar ist: Leiden ist unsere Obsession: Normale Kirchliche Unterdrückung reicht uns da schon nicht mehr aus -> wir bezahlen sogenannte “TOP” “Manager” dafür, möglichst viel Leid über die zu verwaltende Firma und deren Angestellte sowie Gläubiger zu bringen. Wenn sie ihren Job so richtig gut getan haben, bekommen sie zusätzlich noch Bonis, damit sie angestachelt werden, ihre genialen Fähigkeiten weiter zu verbreiten.
Vor Dir waren schon andere Reisende hier zu besucht, daher weiß ich, was Dir befremdlich vorkommen mag. Ich versichere Dir, WIR Menschen auf dem Planet Erde finden dies SUPER so wie es ist!

Wir wollen auch nicht, dass sich dies irgendwann mal ändert. Es wäre viel zu langweilig einfach nur produktiv zu sein. Der Reiz liegt doch in der Zerstörung von geleistetem und den Schmerzen die damit einhergehen.

Für vernunftbegabte Wesen wie Dich mag dies abartig erscheinen, wie oben schon beschreiben, WIR WOLLEN DIES und sind glücklich.

Erfreue Dich an unserer Zufriedenheit …

Tommy 8. September 2011 um 10:22 Uhr

Kleines, aber pikantes Detail am Rande: Apple bezieht sich in seiner Klage gegen Samsung auf einen Tecchannel-Artikel: http://www.tecchannel.de/pc_mobile/notebook/2036790/test_samsung_galaxy_tab_10_gegen_ipad_2/

Uli 8. September 2011 um 10:22 Uhr

Ich find´s echt mies. Vor allem dieser Patentstreit zwischen Apple und Samsung. Apple verklagt Samsung, obwohl die auf einer anderen Produktlinie von denen zukaufen? Ähm, also ich würde nicht mehr mit Leuten Geschäfte machen, wenn die mich verklagen und ich deswegen ein richtig geiles Tablet (ich hatte es am Freitag auf der IFA noch in der Hand ;p) wieder zurücknehmen muss.
Ich hab nen iPhone4, finde es aber sehr rufschädigend was Apple da gerade abzieht und wünsche HTC viel Erfolg!

Matthias Heinz 8. September 2011 um 11:09 Uhr

Es wäre ja zur Abwechslung mal schön, wenn Apple eine aufs Dach bekommen würde, verdient hätten sie es ja.

Die Patente um die es geht haben es schon in sich, da hat Google HTC mit wirkungsvoller Munition versorgt, da scheinbar alle Geräte von Apple betroffen sind.

Hier mal ein Auszug:

Welche Patente?

Bei dem Angriff auf Apple geht es im Prinzip gegen alle Apple-Produkte, auch gegen den Mac. Ein Patent verletzt angeblich die Art des drahtlosen Aktualisierens von Software. Ein weiteres Patent von HTC beschreibt, wie Daten zwischen einem Mikroprozessor und einem Support-Chip übertragen werden. Auch das soll verletzt worden sein. Zwei weitere beziehen sich auf eine Methode zum Speichern von Einstellungen sowie auf eine Technologie, die einen gleichmäßigen Kontakt zwischen einer Anwendung und einem Modem garantiert. Die Patente, die HTC gegenüber der ITC vorbrachte, beschreiben Funktionen wie das Vergrößern von Buchstaben, wenn man sie auf einer virtuellen Tastatur antippt, oder das automatische Ergänzen von Domain-Levels wie .com oder .org oder auf das Anzeigen von SMS, Kalendereinträgen in der Statusleiste.

Quelle: http://www.androidmag.de/news/android-schlagt-zuruck/

@caschy: perfekt ergänztes Bild :)

ren 8. September 2011 um 14:07 Uhr

Was ich bis her gehört habe, handelt es sich also auch dort wieder nicht um Patente im klassischen Sinn, sondern um Ideen. Wenn ich das schon höre: “Die Patente, die HTC gegenüber der ITC vorbrachte, beschreiben Funktionen wie das Vergrößern von Buchstaben, wenn man sie auf einer virtuellen Tastatur antippt, oder das automatische Ergänzen von Domain-Levels wie .com oder .org oder auf das Anzeigen von SMS, Kalendereinträgen in der Statusleiste.”
Das ist doch alles nicht schützenswert, ebenso wie Fortschrittsbalken oder invertierte oder umrandete, oder zweifarbige Mauszeiger, oder gar Mauszeiger, oder Cursors.

So lange sich aber Gerichte mit solchem Quatsch auseinander setzen, so lange wird es weiterhin Schaden anrichten, für die beteiligten Firmen, aber auch für ganze Volkswirtschaften, und am Ende trifft es natürlich den kleinen Mann, wenn auch eventuell nur indirekt.

Sandro 8. September 2011 um 14:34 Uhr

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass HTC und somit die Androiden-Welt den Patent Krieg gegen Apple gewinnt !

Nicht weil ich will dass Apple daran zu Grunde geht sondern nur desshalb, weil Apple mit dem Patent-Massaker angefangen hat !

Ich danke Goolge und Motorola !

Matthias Heinz 8. September 2011 um 14:49 Uhr

@ren:

Die Dinge die Apple gegen Samsung vorbrachte sind auch nicht unbedingt sonderlich schützenswert, wie z.B. das Blättern mit dem Finger durch die Fotogallerie, oder überhaupt das ganze Äussere eines Tablets, was Apple ja zum alleinigen Hersteller von Tablets prädestinieren würde.
Solange Apple mit Schwachfug kommt, bleibt den anderen Parteien doch gar nichts anderers übrig. :)

Syntax 8. September 2011 um 14:52 Uhr

Apple hat es nicht anders verdient.

Sajonara 8. September 2011 um 15:11 Uhr

Wenn man bedenkt das Apple jetzt schon gegen eine Nudelfirma vor gehen möchte weil deren logo aussehen soll wie das von apple zumindest ähnlich, das lustige is aber das es die firma schon lange vor apple gab, die machen sich doch nur lächerlich mit ihrem scheiss

Macheath 8. September 2011 um 18:01 Uhr

“Lang ist es her”?? 3 Jahre ist doch nicht “lang”…
Mein HTC Touch HD ist von 2008…


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.