Nebenkriegsschauplatz: HTC gegen Apple, Google unterstützt

8. September 2011 Kategorie: Android, Apple, Mobile, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an die Zeit vor Android, als man HTC maximal kannte, weil diese Geräte mit Windows Mobile verkauft haben? Lange ist es her und als damals die iPhones auf den Markt kamen, wurden HTC-Geräte noch weniger verkauft. Aber der Heilsbringer Android kam bekanntlich zur Hilfe. Momentan wird an allen Fronten der Krieg der Patente ausgefochten, kaum ein Hersteller, der nicht gegen einen anderen vorgeht. Bekanntestes Beispiel ist sicherlich Apple gegen Samsung, was ja auch schon darin ausartete, dass Geräte nicht mehr verkauft werden dürfen. Ich denke, dass da Milliardenschäden für die Industrie entstehen. Hoffentlich trifft es da nicht den “kleinen Arbeiter”.

androidbomb

Egal, anderes Thema. Nachdem Apple mal hier, mal da klagt, gibt es jetzt den Fehdehandschuh auf die Omme. Und zwar von eingangs erwähnter Firma HTC, die jetzt auch mal gegen Apple aufgrund diverser Patent-Unstimmigkeiten vorgehen. Wenn ich mich da richtig eingelesen habe, handelte es sich um neun Patente, die Google durch Aufkaufen von Motorola & Co innehatte. Diese Patente gab man nun zum 01.09.2011 an HTC zurück.

Ist Apple nun verloren? Ich denke nicht, denn die Jungs aus Cupertino sind auch fleißig HTC am bombardieren. HTC sieht momentan nicht wie der aus, der den “Kampf” – sofern man das so nennen mag, gewinnen wird. Klaro, dass Google da gerne ein paar Patente zusteckt – dass ein Hersteller von Android-Devices mal richtig auf den Sack bekommt, dürfte vielleicht auch Google ein wenig nachdenklich werden lassen.

Bildquelle: Missile Exercise von mashleymorgan unter CC 2.0 auf Flickr mit kleiner Note von mir :)

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17324 Artikel geschrieben.