Nach Kabel Deutschland: auch Unitymedia erhöht die Preise

13. Juli 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Wir berichteten bereits hier im Blog über die Preiserhöhung seitens Kabel Deutschland. Das von Vodafone aufgekaufte Unternehmen schreibt derzeit postalisch Kunden an, um über eine Preiserhöhung zu informieren. Bislang sind hier nur Kunden von nicht mehr vermarkteten Altverträgen betroffen – wie zum Beispiel dem damals häufig verkauften 32 MBit-Anschlüssen. Im konkreten Fall wird dieser 1,49 Euro im Monat mehr kosten. unitymedia logo

Doch nicht nur Kabel Deutschland-Kunden haben derzeit Informationen über eine Preiserhöhung im Briefkasten, sondern auch die Nutzer eines Anschusses bei Unitymedia. In einem längeren Brief erklärt man den Kunden, dass die Digitalisierung immer weiter voranschreite und dass man einen der komfortabelsten und schnellsten Anschlüsse der Welt hätte.

Um den Kunden auch weiterhin erstklassige Leistung bieten zu können, müsse man die Infrastruktur ausbauen – und eben jener Ausbau kostet, weiterhin wären die Kosten für Technik, Gebäude und Personal gestiegen. Im Falle unseres Lesers Marco, der uns den Brief mit den Informationen von Unitymedia hat zukommen lassen, bedeutet dies: statt bisher 17,90 Euro für den Kabelanschluss für Einzelnutzer zahlt er 18,90 Euro – eine Preiserhöhung von über 5 Prozent. Im Gegensatz zu Kabel Deutschland räumt Unitymedia seinen Kunden gleich ein Sonderkündigungsrecht ein, bis zu sechs Wochen nach Eingang des Schreibens kann gekündigt werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25438 Artikel geschrieben.