Nach Google Play und BlackBerry: O2 weitet Bezahlsystem auf Windows Phone aus

8. März 2013 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

In fast jedem Beitrag über Bezahl-Apps für Android finden sich Menschen an, die kommentieren, dass sie keine Kreditkarte haben. Anstatt sich andere Möglichkeiten zu suchen, wie zum Beispiel eine Prepaid-Kreditkarte, wird lieber gemeckert. o2 hatte Mitte 2012 das Problem erkannt und gelöst. Kunden von O2 hatten ab dann die Möglichkeit, ihre Apps via Mobilfunkrechnung zu bezahlen. Nutzer einer O2 SIM-Karte haben seit Mitte 2012 ebenfalls die Möglichkeit, die Inhalte der BlackBerry App World von RIM über ihre Handyrechnung zu bezahlen.

Windows Phone Handyrechnung

Nach diesen beiden Märkten kommt ein weiterer hinzu, wohl der, der nach dem Google Play Store am interessantesten ist: der Windows Phone Store. Der Windows Phone Store beheimatet derzeit mehr als 120.000 Apps. Allein 2012 wurde die Plattform um rund 75.000 neue Apps erweitert. Nutzer können die Anwendungen mit der „Try before you buy“-Funktion vor dem Kauf ausprobieren.

Wie der Vorgang abläuft? Einfach Applikation im Windows Phone Store auswählen, den kostenpflichtigen Artikel in den Warenkorb legen und die Option “Bezahlen per Handyrechnung” auswählen. Im Anschluss wird der Artikel heruntergeladen und installiert, der Betrag entweder am Monatsende per Mobilfunkrechnung gezahlt oder direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen. (via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17655 Artikel geschrieben.