Nach dem Jury-Urteil: Apple möchte mehrere Samsung-Geräte verbannen

28. August 2012 Kategorie: Android, Apple, Google, Mobile, geschrieben von:

War im Grunde klar, dass das kommen würde: erst vor wenigen Tagen hat in Kalifornien eine Jury Apple in so ziemlich jedem Punkt gegenüber Samsung Recht gegeben. Bereits jetzt hat das Unternehmen eine Liste aufgearbeitet mit den Devices, die gegen Apple-Patente verstoßen und somit vom amerikanischen Markt verbannt werden müssten. Die zu verbietenden Geräte wären demnach hauptsächlich die verschiedenen Varianten von Galaxy S und Galaxy S2.

Die Geschworenen haben zwar wesentlich mehr Geräte beanstandet – 28 an der Zahl, aber da die meisten sowieso nicht mehr auf dem US-Markt verfügbar sind, sind es explizit die hier aufgeführten Smartphones, gegen die Apple vorzugehen gedenkt:

  • Galaxy S 4G
  • Galaxy S2 (AT&T)
  • Galaxy S2 (Skyrocket)
  • Galaxy S2 (T-Mobile)
  • Galaxy S2 Epic 4G
  • Galaxy S Showcase
  • Droid Charge
  • Galaxy Prevail

Samsung hat dazu bereits wie folgt Stellung bezogen:

We will take all necessary measures to ensure the availability of our products in the U.S. market.

Wie zu erwarten war, möchte Samsung also natürlich gewährleisten, dass die beanstandeten Smartphones weiterhin verfügbar bleiben. Zudem möchte Apple wiederum auch dafür sorgen, dass das Galaxy Tab 10.1 vom US-Markt verschwindet. Ich möchte wetten, dass sich beide Seiten noch sehr häufig zu Wort melden werden, bis wir so was wie eine Einigung in diesem Patentkrieg bekommen.

Quelle: The Verge


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.