MWC 2014: Next Generation YotaPhone Dual-Screen-Smartphone vorgestellt

24. Februar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Das YotaPhone konnte letztes Jahr vor allem durch sein stromsparendes Dual-Display-Konzept. Auf der einen Seite normales Smartphone, auf der Rückseite ein E-Ink-Display, das verschiedene Dinge darstellen kann, ohne das Smartphone dadurch aufzuwecken und somit unnötig Strom zu verbrauchen. Auf dem Mobile World Congress wurde nun der Nachfolger vorgestellt. Das Always-On-Display wurde mit Touchfunktionalität versehen, sodass man nun Nachrichten auch gleich beantworten kann, ohne das normale AMOLED Display zu beanspruchen.

YotaPhone2

Das neue EPD (Electronic Paper Display) misst 4,7 Zoll in der Diagonalen und bietet eine höhere Auflösung als der Vorgänger. Zudem ist es mit einer Beleuchtung versehen. Somit lässt sich das Display nicht mehr nur in direktem Sonnenlicht gut ablesen, sondern auch bei Dunkelheit.

Neben dem 4,7 Zoll EPD steht auf der Vorderseite des YotaPhone ein 5 Zoll AMOLED Display zur Verfügung, auf dem amn das Smartphone dann voll nutzen kann, zum Beispiel für Videos, Fotos oder Spiele, also immer dann, wenn Farbe ins Spiel kommen soll.

Über den Smart Power Mode lässt sich festlegen, bei welchen Aktionen das Hauptdisplay ausgeschaltet bleiben soll. So kann man Funktionen wie die Anrufannahme auf das EPD beschränken, das Hauptdisplay bleibt bei einem Anruf dann inaktiv. Das kann in der Summe ordentlich Akku sparen. Das neue YotaPhone kommt mit einem Snapdragon 800 Prozessor und hat außerdem NFC an Bord. Auch induktives Laden des Geräts ist möglich. Zudem ist das neue Gerät dünner.

Entwickler haben außerdem ab sofort Zugang zum YotaPhone SDK, um neue Apps zu entwickeln, die die Vorteile des EPD nutzen. So könnte man beispielsweise einen Feed-Reader entwickeln, der die News direkt auf das E-Ink-Display liefert. Ab dem 4. Quartal 2014 soll das neue YotaPhone dann erhältlich sein. Wer die erste Version gekauft hat, erhält die Möglichkeit, das neue Modell zu einem günstigeren Preis zu beziehen.

Sieht ziemlich schick aus, die nächste Generation des YotaPhone, oder? Könnt Ihr Euch vorstellen, ein Dual-Screen-Smartphone zu nutzen? Oder wartet Ihr lieber, bis es die Hersteller endlich einmal in den griff bekommen, auch bei einem normalen Smartphone ordentliche Akkulaufzeiten zu ermöglichen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.