MWC 2014: Huawei stellt Smartphones Ascend G6 und Ascend P7 mini vor

23. Februar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Auch zwei neue Smartphones hat Huawei heute auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Beide Geräte kommen mit einem 4,5 Zoll Display als Mittelklasse-Geräte daher. Ebenfalls gemeinsam haben die beiden Geräte ihr Erscheinungsdatum. Ab April sind die Geräte in Deutschland in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar. Dass die Smartphone-Preise sinken, zeigt sich auch an diesen Geräten wieder. Das Ascend G6 wird für 249 Euro in den Handel kommen, das Ascend P7 mini schlägt mit 299 Euro zu Buche.

Huawei_Ascen_G6_P7mini

Huawei Ascend G6:

Das Ascend G6 kommt, wie bereits erwähnt, mit einem 4,5 Zoll TFT Display. Dahinter verbergen sich dann ein 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor und 1 GB RAM. Die 4 GB Speicher können per microSD-Karte erweitert werden. Außerdem gibt es noch 20 GB Speicher auf Bitcasa dazu (zeitlich unbegrenzt). Die rückseitige Kamera löst 8 Megapixel auf, auf der Vorderseite kommt eine 5 Megapixel Kamera zum Einsatz. Huawei hat im Ascend G6 einen 2.000 mAh Akku verbaut. Als Betriebssystem kommt Android 4.3 mit Huaweis Emotion UI zum Einsatz. Das Gerät bringt 115 Gramm auf die Waage.

Huawei Ascend P7 mini:

Technisch unterscheidet sich das Ascend P7 mini wenig vom Ascend G6. Das 4,5 Zoll LCD TFT Display löst 960 x 540 Pixel auf, ebenfalls kommen hier ein 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor und 1 GB RAM zum Einsatz. Der interne Speicher ist 8 GB und kann per microSD-Karte erweitert werden. Im 7,8 mm dünnen Gehäuse findet ein 2.000 mAh Akku Platz, der das Gerät mit genügend Strom versorgt, um 11 Stunden zu telefonieren. Das Ascend P7 mini wiegt 115 Gramm. Die rückseitige Kamera löst 8 Megapixel auf, die 5 Megapixel Kamera auf der Vorderseite kommt mit einem Selfie-Assistenten. Das Ascend P7 mini beherrscht außerdem LTE Cat4, Bluetooth 4.0 und NFC. Als Betriebssystem kommt in diesem Modell Android 4.3 mit Huaweis Emotion UI zum Einsatz.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9400 Artikel geschrieben.