MWC 2014: Alcatel stellt Idol 2 und OneTouch Pop Fit vor

23. Februar 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Alcatel hat neue Mittelklasse- und Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Während das Idol 2 ein typisches Mittelklasse-Gerät ist, kommt mit dem OneTouch Pop Fit ein Semi-Wearable auf den Markt. Eines haben die Geräte gemeinsam, einen recht niedrigen Preis. Das deutet darauf hin, dass wir dieses Jahr wohl sehr viele Geräte für den schmalen Geldbeutel sehen werden. Der High-End-Markt ist gesättigt, mit günstigen Geräten können Hersteller versuchen, Smartphone-Erstnutzer abzufangen. Acer hat bereits ebenfalls zwei sehr günstige Geräte vorgestellt.

Alcatel_Idol2_mini

Das Idol 2 wird in mehreren Varianten kommen. Das „normale“ Idol 2 ist ein 5 Zoll Gerät mit 3G-Mobilfunk-Anbindung, eine S-Variante bietet dann Zugang zum LTE-Netz. Außerdem wird es ein 4,5 Zoll Idol 2 Mini geben, das ebenfalls in zwei Varianten mit und ohne LTE daherkommt. Die Mini-Variante wird bereits Anfang März verfügbar sein, die 5-Zoll-Variante soll dann im April oder Mai folgen.

Das Idol 2 (5 Zoll) kommt mit einem 720p IPS-Display und einem 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor. Ebenfalls an Bord sind eine 8 Megapixel-Kamera (1,3 Megapixel vorne) und NFC. Zum Akku schweigt sich auch Alcatel aus. Die 3G-Version wird für 199 Euro in den Läden stehen, die LTE-Version kommt für 249 Euro. Ausgeliefert werden die Geräte mit Android 4.3, ein Update auf Android 4.4 hat Alcatel bereits bestätigt.

Das kleinere Modell mit 4,5 Zoll qHD-Display wird ab der ersten März Woche für 169 Euro in der 3G-Version verfügbar sein, die LTE-Version kostet dann 209 Euro. Die technische Ausstattung entspricht der des großen Bruders, allerdings findet hier eine 2 Megapixel Frontkamera ihren Platz.

Alcatel_OneTouch_PopFit

Das OneTouch Pop Fit ist eines der witzigsten Geräte seit langem. Während alle Welt größere Smartphones baut, geht Alcatel den umgekehrten Weg und bringt ein 2,8 Zoll Smartphone, das auch noch zusammen mit einer Reihe Zubehör kommt, um es als Wearable zu nutzen. In der tat könnte das Gerät aber für Sportler interessant sein, bekommt man doch ein Rundum-Sorglos-Paket für 89 Euro.

Das OneTouch Pop Fit besitzt ein 2,8 Zoll QVGA-Display und wird von einem 1 GHz Dual-Core-Prozessor angetrieben, der von 512 MB RAM begleitet wird. Im Lieferumfang enthalten sind Backcover in 5 verschiedenen Farben, ein Headset von JBL, ein Flip Cover und ein Armband, in dem das Smartphone untergebracht werden kann. Insgesamt bekommt man also doch recht viel für sein Geld, dazu ist das Pop Fit auch in zwei Speichervarianten mit 16 GB und 32 GB erhältlich. Kann zu diesem Preis sicher ein guter Ersatz für einen MP3-Player sein. Ab Mai soll das Gerät dann verfügbar sein.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Engadget | Engadget

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9409 Artikel geschrieben.