Muzzle: Kleine App kann vor peinlichen Screensharing-Momenten unter macOS bewahren

10. Juli 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kleine Helfer, die sich am besten unbemerkt ihren Platz suchen und dann zur Stelle sind, wenn man sie benötigt – Muzzle könnte so einer sein. Teilt man seinen Bildschirm unter macOS, besteht die Möglichkeit, dass eingehende Benachrichtigungen eingeblendet werden. Mitunter können da auch Inhalte dabei sein, die man vielleicht gar nicht so gerne mit denen teilen möchte, denen man gerade seinen Bildschirminhalt zeigt – die Gründe hierfür können vielfältig sein, ein paar sehr gute Beispiele gibt es auf dem Screenshot zu sehen.

Nun gibt es unter macOS eine nette Funktion, nennt sich „Nicht stören“. Ist sie aktiviert, werden Benachrichtigungen nicht eingeblendet. Die Funktion kann auch automatisch aktiviert werden, nämlich dann, wenn man den Bildschirminhalt auf TVs und Projektoren spiegelt. Ist praktisch, umfasst aber wohl nicht jedes Screensharing, sodass bei Nutzung von diversen Diensten diese Automatik nicht greift.

Möchte man den „Nicht stören“-Modus nicht jedes Mal manuell aktivieren, kann man einfach Muzzle nutzen. Sobald der Bildschirminhalt dann geteilt wird, wird automatisch der „Nicht stören“-Modus aktiviert. Muzzle merkt sich dabei auch den Ausgangszustand, der nach dem Screensharing wiederhergestellt wird.

Das Ganze funktioniert mit Diensten wie Slack, Hangouts oder auch Skype (bei Skype gibt es aktuell wohl noch ein paar Probleme). Im Zweifelsfall spart Euch die App zwei Klicks zur Aktivierung von „Nicht stören“, da man aber auch gar nicht daran denken muss, sondern alles automatisch abläuft, kann sie auch durchaus vor peinlichen Momenten bewahren.

Den Download der App findet Ihr auf dieser Seite. Ein Besuch der Seite lohnt sich in diesem Fall auch ohne Download, allein zum Lesen der Benachrichtigungen, die hereinschweben. Wer nicht allzu vergesslich ist und einfach einen schnellen Weg sucht, um die Anzeige von Benachrichtigungen zu unterbrechen, kann auch mit gedrückter Optionstaste auf das Symbol für die Mitteilungszentrale klicken, das aktiviert oder deaktiviert den „Nicht stören“-Modus ebenfalls. Viele Wege führen nach Rom, Ihr habt die Wahl.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9298 Artikel geschrieben.