Multi-Messenger Digsby wird Open Source

12. Juli 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wow, kleiner Flashback in meine Messenger-Vergangenheit! Erinnert ihr euch noch an Digsby? Der Messenger kann so ziemlich alle Protokolle und bot das Speichern von Accounts und Messengerlogs auf den Digsby-Servern an. Was heißt, bot an – das war einfach Pflicht. Digsby war mein Begleiter ab 2008, irgendwann wurde es um den Messenger ruhiger – eine Entwicklung fand nicht mehr wirklich statt. Im April 2011 wurde Digsby dann von Tagged gekauft – irgendein Social Netzwerk, das wahrscheinlich keiner von uns kennt und auch nicht kennen muss.

Lange Story kurz: die Entwickler von Digsby haben immer auf die Pauke gehauen, was man erreichen wolle,geklappt hat nur wenig. Nun die Information aus dem Digsby-Blog: Digsby wird Open Source. Durch die Open Source-Version haben Menschen, die Digsby toll finden, aber den Umstand der Server-seitigen Profile ungut fanden, folgenden Vorteil: Daten und Co verbleiben lokal auf euren Rechnern. In den nächsten Wochen wird der Code auf Github zur Verfügung gestellt und ich bin sehr gespannt, ob Digsby damit endgültig tot ist, oder ob die Open Source-Community etwas für den wirklich tollen Messenger übrig hat.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22922 Artikel geschrieben.