MS Skype, Chrome gehackt und Google Music

10. Mai 2011 Kategorie: Android, Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Was in so ein paar Stunden so passieren kann: erst wurde gemunkelt, dass Facebook oder Google Skype kaufen wolle, nun hat sich laut Insidern Microsoft den Dienst geschnappt. Der Deal soll zwischen 7 und 8,5 Milliarden US-Dollar schwer sein. Die Frage ist: was will Microsoft verbessern, definitiv anders machen?

Skype glänzte ja in der letzten Zeit mit Schulden, nicht mit Erfolgsmeldungen. Microsoft hätte nach dem Deal über 500 Millionen angemeldete Benutzer mehr. Mehr zum Thema: ATDFTDTechCrunchTUAW. Der Deal soll heute offiziell bekannt gegeben werden.

Auf der heutigen Google I/O wird (Achtung, wieder Gerücht) Google Music vorgestellt. Das Ganze mit der heißen Nadel gestrickt, Amazon hatte schon einmal vorgelegt. Google Music soll Onlinespeicher enthalten, in den der Benutzer seine Musik laden kann und von dort auf PCs und Android-Smartphones und -Tablets streamen kann. Was wohl noch nicht so sein wird, wie bei Amazon: Kauf von Songs.

Googles Space soll erst einmal in eine Invite-only Betaphase gehen, 20.000 Songs sollen kostenlos gespeichert werden können, Space gibt es gegen minimalen Aufpreis, kennt man ja von Picasa. Wer ist bisher im Rennen? Amazon, Google und Apple. Alle drei verfolgen ähnliche Pläne diesbezüglich. Mehr zum Thema: ATDTUAW. Morgen sind wir schlauer.

Google Chromes Sandbox gehackt? Glaubt man VUPEN Security, dann ist Googles Sandbox umgangen worden. Auf der Seite bekommt ihr eine Demo in Videoform zu sehen.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16583 Artikel geschrieben.


24 Kommentare

Sascha 10. Mai 2011 um 08:21 Uhr

Bzgl. Sykpe: MS + Nokia + Skype, “klingelts”?

kmarqu 10. Mai 2011 um 08:22 Uhr

Ob Microsoft da Linux-Version weiterentwickelt…

Frank 10. Mai 2011 um 08:22 Uhr

Caschy, beim Link zu VUPEN Security hast Du Dich vertippt. Der führt zu dem Google Clould Music Thema.

Andreas 10. Mai 2011 um 08:36 Uhr

>> Die Frage ist: was will Microsoft verbessern, definitiv anders machen?

Auf jeden Fall wird es wahrscheinlich bunter.
Und “nach Hause telefonieren” bekommt wieder eine andere Bedeutung… :-)

Aber kmarqu hat Recht: Was wird aus der Linux-Version?

Amboss 10. Mai 2011 um 08:43 Uhr

Was ist so besonders daran, wenn die Chrome Sandbox geknackt wurde? Ist auch nur Software…

Ungeruehrt 10. Mai 2011 um 08:56 Uhr

Ich melde mich schon mal für ein google sPaces invite, für den Fall, dass du bald eventuell welche hast ;)

ren 10. Mai 2011 um 09:16 Uhr

Gab es aus den Hause MS nicht schon einen Messenger, MSN oder so? Kann man da nicht telefonieren, Video-chatten, Konferenzen aufbauen? Vielleicht löst Skype MSN ab, oder die beiden Dienste werden zusammengeführt?

Für mich jedenfalls keine gute Nachricht. Ich skype seit langem, auszusetzen hatte ich an dem Dienst höchstens die Einführung von Werbung, und das ist ja auch noch nicht so lange her.

JohnDoe 10. Mai 2011 um 09:34 Uhr

Also dieses Google Music Teil hört sich schon verdammt interessant an. Sollte die Beta-Phase beginnen und jemand nen Invite übrig haben, würde ich ich darüber freuen. ;)

Gruß
John

nefycee 10. Mai 2011 um 09:35 Uhr

Und der MSN Messenger? Wird Skype zu einem Multi Client?

Interessierter 10. Mai 2011 um 10:23 Uhr

Wenn dem so ist hoffe ich auf eine neue Windows Mobile 6.5 App von/für Skype :-)

de13370r 10. Mai 2011 um 10:42 Uhr

Ich reihe mich ein zu den vorsorglichen Invite-Schnorrern für den Google-Music Dienst. :)

Aber mal ehrlich 20.000 Lieder… das sind als mp3 mindestens 70GB. Hat man jetzt mal mehr als 3 Minuten oder 128kbps dann eher deutlich mehr. Kann man nicht meckern…

AndroidFan 10. Mai 2011 um 11:14 Uhr

Das ist der Wahnsinn! MS kauft Skype. Die haben sicherlich wieder eine langfristige Strategie geplant, da bin ich mal gespannt. Solange Sie nicht die anderen Betriebssysteme vernachlässigen kann es mir aber auch herzlich egal sein.

Google Music ist interessant! Ich reihe mich ein, falls “Invites” rausgehauen werden, so hätte ich alle meine Musik jederzeit verfügbar ;-) Ob auch kontrolliert wird, ob man auch tatsächlich alle CDs hat?

EDIT:
Gerade auf SpiegelOnline entdeckt! Interessant ist, dass man einmal heraufgeladene Musik nicht wieder herunterladen kann. Da sollte man seine Musik immer noch einmal auf eine extra-Platte sichern.

“Das “Wall Street Journal” berichtet nun unter Berufung auf nicht näher bezeichnete, mit dem Sachverhalt vertraute Personen, Google werde beim ersten Keynote-Vortrag der Entwicklerkonferenz I/O erneut seinen Musikdienst präsentieren – diesmal aber mit einer entscheidenden Einschränkung: Dem Bericht zufolge soll man seine Plattensammlung zwar auf Googles Online-Festplatten hinaufschaufeln können, aber nicht mehr herunter. Jedenfalls nicht als Datei, sondern nur als Stream. Online ablegen und dann jederzeit anhören ja, herunterladen oder gar anderen zum Herunterladen anbieten nein. Mit so einer Lösung könnte sich eventuell sogar die Musikbranche abfinden, die sich ja auch mit anders gelagerten Streaming-Diensten wie Spotify arrangiert hat.”

Roland 10. Mai 2011 um 11:58 Uhr

Falls jemand eine Einladung übrig hat, der kann sich bei mir melden :) Danke …

Hannah 10. Mai 2011 um 12:04 Uhr

Spekulationen über Spekulationen…wer weiss, was Microsoft vorhat? Vielleicht auch Position behaupten? Ich skype seit langem + gern und hoffe, dass der Deal keine allzu großen negativen Auswirkungen auf Skype / seine Nutzer haben wird. Sonst hätten wir ja auch MSN nehmen können.

Brater 10. Mai 2011 um 12:19 Uhr

Die Sandbox-Sache finde ich lustig. Statt ordentliche Software zu programmieren, versucht man die Sicherheit über Sandboxen zu erreichen. Ist doch klar, dass beim Überwinden der “ersten Mauer” in eine Sandbox rein, nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Wer bis in die Sandbox kommt, wird versuchen, auch in das Hostsystem zu kommen….

metai 10. Mai 2011 um 12:25 Uhr

Was Microsoft an Skype verbessern wollte? Gegenfrage: Was könnten sie nicht verbessern? Wenn man Skype als Feature-Set betrachtet, dann stagniert es nicht nur seit Jahren, sondern ist seit Jahren rückläufig. Seit einigen neuen Major-Version-Releases werden Features konsequent entfernt (mit der Begründung, dass man den entsprechenden Bereich “neu geschrieben” hatte) und nie wieder nachgefügt. Und das User-Interface könnte einen Experten gebrauchen, der das Ganze nicht nur bunter, sondern tatsächlich besser machen würde.

Das Ganze soll kein Rant gegen Skype sein (sonst würd’ ich es selbst auch nicht mehr benutzen). Und schlussendlich ist Skype auch eine der wenigen Messenger/Chat-Plattformen, die auch tatsächlich noch aktiv von einer nennenswerten Menge Leute benutzt wird (erinnert sich noch jemand an ICQ?). Aber was die Verbesserungsmöglichkeiten betrifft, so stehen Skype in jeder Richtung meilenweite Wege offen.

AndroidFan 10. Mai 2011 um 14:12 Uhr

Auf heise.de war grad zu lesen, dass der Dienst wohl nur für die USA zur Vefügung steht. Schade eigentlich. Erstmal müssen sie sich mit der Musikindustrie herumschlagen.

Hier soll der Dienst bald laufen:
music.google.com

gdi 11. Mai 2011 um 02:08 Uhr

schei**e, hätte mich gefreut wenn google skype geholt hätte.. ma schaun was da jetz noch kommt…

Eierkopf-Rudi 21. Juni 2011 um 19:22 Uhr

Hey zusammen,

hat einer von euch schonmal die MusicBeta APP für Android zum laufen bekommen, die zu dem Dienst Music Beta, von google gehört?!

Lg,

Eierkopf-Rudi


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.