Mozilla und Samsung arbeiten gemeinsam an neuer Browser-Engine Servo

3. April 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, Software & Co, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Mozilla hat heute in seinem Blog eine überraschende Partnerschaft mit Samsung angekündigt. Innerhalb des nächsten Jahres will man eine neue Browser-Engine namens Servo auf den Markt bringen, die als erstes für ARM und Android portiert werden soll. Besonderes Augenmerk legt man bei der Entwicklung auf die effektive Unterstützung von Mehrkernprozessoren, wie sie Samsung bereits seit längerem in ihren mobilen Geräten verbaut.

Firefox for Android

Beide Seiten erhoffen sich durch den Deal natürlich gewisse Vorteile. Mozilla möchte nach Möglichkeit einen starken Gegenspieler zur WebKit haben, schließlich droht hier eine starke Dominanz und Einseitigkeit, wenn Chrome, Safari und bald auch Opera die Engine einsetzen. Samsung hingegen will seine Software besser auf die ausgelieferte Hardware anpassen, um hier Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

So wird immer gerne spekuliert, dass sich Samsung immer mehr von der Google-Abhängigkeit lösen möchte, dabei ist ein effizienter und schneller mobiler Browser in jedem Fall eine wichtige Komponente. Die Engine wird in der noch recht jungen Programmiersprache Rust umgesetzt, die komplett auf Parallelisierung und optimale Ausnutzung der Hardware-Ressorcen ausgelegt ist, um auch später die immer stärker werdenden Prozessoren optimal auszureizen. Allerdings befindet man sich noch in einem frühen Entwicklungsstand, interessierte Entwickler können jedoch auf Github die weitere Entwicklung verfolgen.

Keine genaueren Auskünfte gab man zur Zukunft der bisherigen zentralen Browser-Engine Gecko für Firefox. Derzeit ist allerdings nicht vorstellbar, dass diese tatsächlich in nächster Zeit von Servo abgelöst wird. Vielmehr dürfte Servo für die neuen schnellen Geräte später zum Einsatz kommen. Es wird in jedem Fall spannend zu beobachten sein, wie sich die Partnerschaft von Mozilla und Samsung auf die derzeitige WebKit-Dominanz auswirken wird.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.