Mozilla testet Übersetzungs-Feature in Aurora

4. Juli 2014 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, geschrieben von:

Die Aurora-Version von Firefox erhält hat aktuell ein experimentelles Übersetzungs-Feature integriert. Die aktuelle Aurora-Version trägt die Nummer 32, das Feature wird aber noch nicht in der finalen Version Firefox 32 Einzug erhalten. Jeder kann das Feature testen, allerdings sind automatisch nur 50% der Nutzer zufällig ausgewählt. Um zu sehen, ob man sich selbst in der Testgruppe befindet, kann man dies in about:config überprüfen. Gesucht werden muss der Wert von experiments.translation-aurora32-de.isTestGroup.

Aurora_Translate

Ist man nicht in der Testgruppe, kann man das Feature dennoch nutzen. Hierzu muss der Wert von browser.translation.ui.show auf true gesetzt werden. Im Anschluss Firefox neu starten und schon steht die Übersetzung zur Verfügung. Die Übersetzung wird durch den Service von Microsofts Bing realisiert. Weitere Voraussetzung für die Nutzung sind aktivierte Telemetrie und Telemetrie-Experimente, beide sind aber standardmäßig in Aurora bereits aktiv. Am 1. August endet das Experiment.

Aurora_Translate_02

Alternativ kann man natürlich diverse Übersetzungs-Plugins nutzen. In Google Chrome ist so ein Feature direkt enthalten, dort natürlich über Google Translate realisiert. Nutzt von Euch wer Aurora oder Firefox und vermisst so ein Feature.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Sören Hentzschel |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.