Mozilla: Firefox OS 2.6 ist letzte Version für Smartphones, Änderungen im Marketplace

4. Februar 2016 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

firefox osAnfang Dezember kam die etwas überraschende Meldung, dass Mozilla Firefox OS nicht mehr für Smartphones weiterentwickeln wird. Man hat bei Mozilla die geringen Chancen gegen Android – auch im unteren Preisbereich – ankämpfen zu können realisiert und meiner Meinung nach erfreulich frühzeitig den Stecker gezogen. Warum auch sollte man Ressourcen für ein System verschwenden, dass keine Zukunft hat? Nun gibt es weitere Details zum Ende von Firefox OS auf Smartphones und auch Änderungen im Marketplace wird es geben, wie Mozilla bekanntgab.

Vier Punkte umfasst die Ankündigung, die allerdings dennoch einige Fragen offen lässt, wie auch die Kommentatoren dort feststellen. Die Entwicklung von Firefox OS für Smartphones wird nach Version 2.6 komplett eingestellt. Ab Mai wird keiner von Mozilla mehr für Firefox OS für Smartphones zuständig sein. Aber Änderungen gibt es auch für den Marketplace.

Die Anlaufstelle für App-Downloads wird ab dem 29. März keine Einreichungen für Android, Tablet und Desktop mehr annehmen, außerdem werden alle Apps entfernt, die nicht unter Firefox OS laufen. Firefox OS-Apps können hingegen noch bis 2017 eingereicht werden, ein genaues Datum für das Ende dieser Apps steht noch nicht fest. Das Internet der Dinge könnte da durchaus auch eine Rolle spielen.

Denn dort liegt nach Mozillas Meinung die Zukunft, die noch einer Lösung bedarf. Drei Projekte haben die erste Stufe bereits passiert, darunter Smart TV, eingesetzt zum Beispiel von Panasonic. Die Entwicklungen in diesem Bereich sollen noch im ersten Halbjahr auch für Entwickler freigegeben werden, die nicht zu Mozilla gehören. Weitere Informationen dazu gibt es an dieser Stelle.

Auf diese Innovationen fokussiert sich auch das Foxfeeding Programm, welches bestehen bleibt. Bis Ende März möchte Mozilla zu den Programmänderungen Details bekanntgeben. Ziemlich klare Schnitte bei Mozilla, aber vielleicht auch genau der richtige Weg, um in der schnelllebigen Entwicklung der vernetzen Dinge ein Wörtchen mitreden zu können.

(Quelle: Mozilla Community)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8773 Artikel geschrieben.