Mozilla Firefox: 64-Bit-Version nun Standard unter 64-Bit Windows

15. August 2017 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, Windows, geschrieben von:

Mozilla versteckte die Neuigkeit schon im Changelog der aktuellen Firefox-Version, schiebt nun aber noch einmal einen erklärenden Beitrag hinterher. Denn Firefox-Nutzer, die den Browser unter Windows nutzen und ein 64-Bit-System einsetzen, erhalten ab sofort als Standard auch nur noch die 64-Bit-Version von Firefox. Das erfolgt beim Neudownload von Firefox, Mozilla hat aber auch bereits Pläne, 32-Bit Firefox-Nutzer unter 64-Bit Windows umzustellen. Der Grund für die Umstellung klingt plausibel, man möchte die Nutzer quasi zu ihrem Glück zwingen.

Denn die 64-Bit-Version von Firefox ist durch die Implementierung von ASLR (Address Space Layout Randomization) nicht nur sicherer. Auch in Sachen Stabilität sollte sich die 64-Bit-Version positiv bemerkbar machen. PCs mit 4 GB RAM oder mehr zeigten 39 Prozent weniger Crashes als mit der 32-Bit-Version. Das ist eine ganze Menge, auch wenn sich das sicher nicht auf die alltägliche Nutzung umlegen lässt.

Wer die 64-Bit-Version bereits nutzen möchte, aber noch mit der 32-Bit-Verison unterwegs ist, kann sich einfach Firefox neu herunterladen und erhält automatisch die 64-Bit-Version. Sollte man es unbedingt andersherum wünschen, findet man auf dieser Seite auch weiterhin den 32-Bit-Installer. Empfehlenswert ist das aber nicht. Linux- und Mac-Nutzer brauchen nicht auf eine neue Version warten, diese Systeme werden bereits mit einer 64-Bit-Version von Firefox versorgt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.