Mozilla entfernt Tab-Gruppen und vollständige Themes aus Firefox

25. November 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

firefox

Als Teil der Initiative „Go Faster“ entfernt Mozilla aktuell aus seinem Browser Firefox einige Funktionen. Ich weiß, dass diese Herangehensweise bei euch sehr umstritten ist, wie die Kommentare zu vorherigen Beiträgen zum Thema gezeigt haben. Trotzdem respektiere ich persönlich die Entscheidungen von Mozilla: Man entfernt vor allem wenig genutzte Optionen bzw. solche, die sehr schwer in der Zukunft zu optimieren sein werden. Nun fallen die Tab-Gruppen sowie die vollständigen Themes zur Individualisierung des Browsers der Schere zum Opfer.

Durch die Streichung der Features soll der Firefox langfristig flotter im Web unterwegs sein. Durch die Tab-Gruppen lassen sich bisher, wie der Name schon sagt, mehrere Tabs zusammenfassen. Man kann dann als Nutzer zwischen diesen Gruppierungen hin- und herschalten. Sinnvoll ist bzw. war diese Funktion in erster Linie für Anwender, die haufenweise Tabs öffnen und parallel damit arbeiten. Laut dem Firefox-Chefentwickler Dave Camp sei die ganze Funktion aber ohnehin nur ein Experiment gewesen. In der Praxis hätten nur sehr wenige Firefox-Nutzer auf die Tab-Gruppen zurückgegriffen. Die Weiterentwicklung koste zu viel Aufwand. Daher könne man dieses Feature guten Gewissens streichen.

Tab-Gruppen

Parallel fallen auch die „vollständigen Themes“ bzw. „complete Themes“ weg. Sie haben bisher erlaubt die Optik des Browsers Firefox komplett umzukrempeln. Allerdings setzen jene Themes die Beschreibungssprache XUL voraus. Jene sei jedoch laut Mozilla mittlerweile veraltet, so dass man auch hier die Schere ansetzen müsse. Die „leichtgewichtigen“ / „lightweight“ Themes sollen dagegen erhalten bleiben und möglicherweise zum Trost um einige Zusatzfunktionen erweitert werden.

complete theme firefox

Mozilla geht damit unbeirrt seinen Weg weiter, um Firefox zu entschlacken und zu beschleunigen. Das findet ein Teil der Community fabulös, während andere Anwender Mozilla einen Irrweg bescheinigen. So oder so stehen weitere Veränderungen für Firefox an, welche die Erfahrung mit dem Browser dauerhaft verändern.

(via VentureBeat)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2538 Artikel geschrieben.