Motorola Moto Maker startet im Juli in Deutschland

17. Juni 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

Wer mag persönliche Anpassungen nicht? Ob Auto oder Smartphone – oftmals versuchen wir, die persönliche Note einem Produkt aufzudrücken. Motorola hat es in den USA ganz geschickt gemacht und den Motorola Moto Maker installiert. Hier lassen sich Farben, Oberflächen, ja selbst die Farben der Bedienelemente festlegen. Motorolas Moto Maker Customization-Erfahrung kommt ab Juli nach Deutschland, zum Start wird man exklusiv mit The Phone House zusammenarbeiten. Hier wird man das Moto X nach eigenen Wünschen gestalten können, selbst das Eingravieren von Namen auf der Rückseite ist möglich.Motorola_MotoMaker_turquoise

„All diese Möglichkeiten machen das Produkterlebnis noch persönlicher, da das Gerät so innen und außen selbstverständlicher erscheint – eben wie von mir und für mich gemacht“, so Magnus Ahlqvist, Corporate Vice President und General Manager EMEA und APAC von Motorola Mobility. „Wir sind stolz darauf, Moto Maker in Deutschland auf den Markt zu bringen. Denn das Online-Atelier ist nicht nur ein sehr innovatives Projekt, sondern auch eine einmalige Customization-Erfahrung – insbesondere im europäischen Smartphone-Markt. Dies unterstreicht einmal mehr die Wichtigkeit des deutschen Markts für Motorola.“

Laut Motorola bietet der Moto Maker über 4000 Kombinationen, um das Moto X ganz individuell zu gestalten. Es beginnt mit zwei Speichervarianten: 16 oder 32 GB. Für die Rückseite kann aus circa 30 Farben und Materialien wie Bambus-, Walnut-, Teak- oder Ebenholz-Finish ausgewählt werden. Passend zur Farbe der Rückseite stellt Moto Maker einen Fundus an Akzentfarben zur Verfügung, um auch die Akzente wie Tasten und Kameraverkleidung zur Geltung zu bringen.

Motorola_MotoMaker_grid

Codes für das Customizing von Moto X sind bei Phone House online, oder in allen 110 Phone House Shops erhältlich. Nutzer geben den Code online ein, um anschließend ihr Moto X individuell gestalten zu können. Während des Designprozesses informiert Moto Maker über das Lieferdatum, außerdem werden Nutzer per E-Mail über den Auslieferungsprozess auf dem Laufenden gehalten, der rund sieben Tage beträgt. Die Lieferung erfolgt kostenfrei. Die 16 GB Variante des Moto X kostet inklusive Customizing 349 Euro, die 32 GB Variante liegt bei 389 Euro.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25424 Artikel geschrieben.