Motorola Moto X kommt nach Deutschland

14. Januar 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Motorola hat heute bekanntgegeben, dass das Motorola Moto X auch nach Deutschland kommt. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches schon Anfang August 2013 vorgestellt wurde und bis dato in den USA vertrieben wurde. Das 4,7 Zoll große  und 130 Gramm schwere Gerät mit Android 4.4 KitKat verfügt über ein 720p-Display (1280 x 720p (316PPI) Active AMOLED) und einen 1,7 GHz starken Snapdragon S4 Pro Dual-Core-Prozessor nebst 2 GB RAM. Motorola-Moto-X Der Akku ist fest verbaut und kommt mit 2.200 mAh daher und soll “über den Tag kommen”.  Der Speicher ist nicht erweiterbar, das Motorola Moto X hat 16 GB Speicher verbaut und bringt dem Käufer 50 GB Speicher bei Google Drive für 2 Jahre. Das Moto X wiegt 130 Gramm und hört auf das Wort: sofern ihr wollt, müsst ihr es nicht berühren, sondern könnt direkt Befehle sprechen – “Okay Google Now“.

Zwei Kameras sind verbaut, einmal 10 Megapixel und einmal 2 Megapixel. Die Clear Pixel-Cam soll angeblich mehr Licht einfangen als der Wettbewerb. Ansonsten WiFi a/g/b/n, Bluetooth 4.0 LE, Micracast , NFC, GPS und GLONASS.  Die Kamera des Moto X lässt sich durch zweimaliges Schütteln aktivieren, sodass man schnell das fotografieren kann, was einem vor die Linse läuft.

Wenn das Motorola Moto X nicht zur Hand ist, kann man dennoch Benachrichtigungen erhalten, mit der Motorola Connect-Erweiterung für Google Chrome empfängt man Benachrichtigungen und Kurznachrichten direkt auf dem Chrome-Browser des Computers.

Das Motorola Moto X ist in Schwarz und Weiß ab Anfang Februar 2014 für 399 Euro über Phone House, o2, Amazon.de, Media Markt, Saturn, Expert und Sparhandy.de erhältlich.

Schaut man sich die Hardware des Motorola Moto X an, dann werden sich Highend-Fans sicherlich nicht für das Gerät begeistern können. Standard-Kost für satte 399 Euro. In den Staaten verkaufte sich das Gerät schlecht, was bei der Vorstellung am hohen Einstiegspreis lag. 199 Euro wollte man für das Gerät haben – mit Vertrag versteht sich.

Ohne Vertrag kostete das Gerät bis vor kurzem 599 Dollar, mittlerweile ist das Gerät aber auch für 399 Dollar in den USA zu haben. Interessant sind auf jeden Fall die Funktionen, dass Gerät per Spracheingabe aufzuwecken und auch das Active Display sorgte bei der Vorstellung für Staunen. Hier werden Nachrichten und Benachrichtigungen stromsparend auf dem Display angezeigt – eine Funktion, die man übrigens selber nachbilden kann.

Während das Motorola Moto X in den Staaten farblich konfigurierbar ist, bekommen wir hier in Deutschland lediglich die beiden Varianten in schwarz und weiss.

Prozessor: Qualcomm Snapdragon S4Pro 1,7 GHz Dual-Core + Adreno 320 GPU

Display: 4,7 Zoll mit 1280 x 720 Pixeln, 316 ppi, Gorilla Glass

Interner Speicher: 16 GB, nicht erweiterbar, 50 GB Google Drive für 2 Jahre

RAM: 2 GB

Konnektivität: NFC, USB 2.0, Miracast, 3,5mm Klinke, Bluetooth 4.0 LE, WLAN 802.11a/g/b/n und ac, aGPS, sGPS, Glonass, UMTS/HSPA+ mit bis zu 42 Mbps, 4G

Akku: 2200 mAh

Kameras: 10 Megapixel (1080p Videos bei 30 Frames), 2 Megapixel Front (1080p Video)

Gewicht: 130 Gramm

Größe: Breite: 65,3 mm / Höhe 129,4 mm / Wölbung 5,7 – 10,4 mm

System: Android 4.4 KitKat

Und – was meint ihr: wird das Gerät bei uns in Deutschland ein ähnlicher Hit wie das Motorola Moto G? Ich tippe mal auf: nö.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22353 Artikel geschrieben.