Motorola Moto X: bestätigte Ausstattung

21. Juli 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Die technische Ausstattung des Motorola Moto X scheint bestätigt, die Daten des Geräts für den amerikanischen Mobilfunkprovider AT&T sollen vorliegen. Die technischen Daten decken sich mit den ganzen anderen Leaks, die man bislang schon im Netz finden konnte. Ob ihr das Gerät spannend findet, überlasse ich euch, ich warte mal mit meiner Meinung ab, wenn ich es mal in die Hände kriegen sollte. Wobei mir die Hardware nicht die Schuhe auszieht und der anscheinend fehlende microSD-Slot und der feste Akku es nicht gerade besser machen. Dennoch recht solide.

MotoX-512x460

  • Dual-Core-Prozessor Qualcomm S4 Pro MSM8960DT 1.7 GHz CPU, Adreno 320 GPU
  • 2 GB RAM
  • 720 x 1184 Pixel,  4.7 Zoll
  • 2,1 MPFront-Cam / 10,5 MP Rear-Cam
  • 802.11a/b/g/n/ac Wi-Fi
  • Android 4.2.2 auf dem aufgetauchten Gerät
  • 16 GB interner Speicher, 12 GB für Nutzerdaten
  • NFC
  • 2200 mAh starker, nicht wechselbarer Akku
  • Rund 18.700 AnTuTu-Punkte
  • Rund 71oo 3DMark Ice Storm Extreme-Punkte
»

Quelle: androidpolice |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15421 Artikel geschrieben.


32 Kommentare

Torti_78 21. Juli 2013 um 22:36 Uhr

Für alle die ein Gerät in der Nexus 4 Klasse (oder inzwischen besser haben) wohl langweilig.
Wär für mich nur interessant, wenns ne absolut geile Kamera hätte und sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis,

immo 21. Juli 2013 um 22:37 Uhr

Bevor sich jemand wundert, ganz normales 720×1280 Display, die krummen 1184 kommen, weil 96 Pixel für die Navigationsleiste draufgehen.

Ansonsten finde ich es bis jetzt recht interessant, der Preis wird den Ausschlag geben, aber mir würden die Specs zumindest vollends reichen.
Was noch nicht sicher bestätigt ist, ob es AMOLED oder TFT ist. Ersteres wäre für mich ein KO-Kriterium.

Marc 21. Juli 2013 um 22:41 Uhr

Die Frage ist ja, warum das Moto X so seltsam stark gerundet ist. Auf anderen Bildern ist es noch extremer zu sehen, da sieht es nach einer starken Wölbung aus.

Chip 21. Juli 2013 um 22:42 Uhr

Wenn der Preis gut wird, könnte ich mir vorstellen mein Galaxy Nexus abzulösen. Bisher verrichtet es noch alle meine Anforderungen ohne Probleme, außer die Kamera natürlich ;)

Magus 21. Juli 2013 um 22:44 Uhr

Ausreichende specs, Display könnte kleiner sein, der Preis , und die noch nicht genannten Features werden es bringen. Einen S4 jünger kann, will und Brauch damit auch keiner hinterm Ofen vorlocken

immo 21. Juli 2013 um 22:48 Uhr

Marc: dick ist es trotz Rundung aber nicht, @evleaks hat die Tage auch schon eine Seitenansicht geleakt wenn es dich interessiert. Finde das sogar vorteilhaft, weil es einfach schöner in der Hand liegt.

mccrain 21. Juli 2013 um 22:49 Uhr

Da kann der Preis nur mit 199 €/$ punkten.

Adrian 21. Juli 2013 um 22:50 Uhr

Kein SD-Slot, fester Akku, ich bin raus.

Daniel 21. Juli 2013 um 23:04 Uhr

Also jetzt doch 4,7″? Dann könnte es tatsächlich mein GNex ablösen. Fester Akku und keine Erweiterung stört mich nicht bzw. sehe ich eher als Vorteil.

olidie 21. Juli 2013 um 23:11 Uhr

Sieht ordentlich aus. Wird tun, was man von ihm erwartet. Wenn der Preis stimmt, wird’s mein GNex ablösen. Ansonsten werde ich warten, denn das GNex erfüllt noch alle Anforderungen an ein Smartphone, die ich stelle. Leider nehmen aber die Ruckler zu.

makkaroni 21. Juli 2013 um 23:17 Uhr

Was denkt ihr wird es kosten? Ich hoffe und glaube so um die 300€;da es wahrscheinlich subventioniert wird um Motorola wieder ins rollen zu bringen.. :D
Hab vor es zu kaufen da ich bisher keinen negativen Aspekt oder ein Nachteil für mich gefunden habe :) Außerdem ist mein xperia ray mit JB hart am limit… :D

plantoschka 21. Juli 2013 um 23:39 Uhr

Made in USA und dann nur 300€ ? Bin sehr skeptisch.
Ich denke Motorola wird hier erstmal versuchen den US-Markt zu bedienen, da man hier immer einen gewissen Marktanteil hat. Motorola in Europa ist wie Sony in den USA (ich rede über Smartphones) einfach nicht erfolgreich und auch als Marke wenig angesehen.

Frag mich warum es 4,7″ groß ist. Dachte eher es wird kleiner und damit eher ein Gerät für den Massenmarkt, um mit dem iPhone in Konkurrenz zu treten.

Simon 22. Juli 2013 um 00:21 Uhr

Ich denke 199 € wird es nicht kosten, denke so 350 € werden es schon sein.

Marin 22. Juli 2013 um 00:25 Uhr

Irgendwie mag ich dem ganzen noch nicht Glauben schenken, da das alles noch nicht 100% passt. 4,7 Zoll sind komisch, da Motorola an der optimalen Größe arbeiten wollte. ob 4,7 Zoll optimal sind, ist die andere Frage. Zu Beginn hieß es 4,3 Zoll.

Wieso ihr euch noch wegen dem Micro-SD Slot aufregt finde ich sehr fragwürdig. Google verpasst seinen Geräten nie einen separaten Speicherplatz. Siehe Galaxy Nexus oder Nexus 4. Nur mal so.

Die 2.200 mAh finde ich auch äußerst komisch! Motorola ist dafür bekannt starke Akkus zu bauen, aber das enttäuscht wirklich! Vielleicht macht es ja auch das neue Android wieder gut, aber das bezweifle ich sehr. Meiner Meinung nach sollten sie GERADE dort nicht an Kosten sparen, da das das Kriterium für viele Käufer ist!

Die Rundung kommt daher, da es dadurch – meiner Meinung nach – ergonomisch besser in der Hand liegt. So wie bei dem HTC One. Einfach klasse Feeling!

PS: Und zum Preis: Ich denke, dass es um die 400 +/- 50 Euro kosten wird. Auch auf Grund des besseren Materials!

Mal sehen was am 1. August auf uns zu kommt …
Gruß, Marin

George 22. Juli 2013 um 00:30 Uhr

Solche Ausstattung gibt es genug auf dem Markt, ist keine News wert. Mal schauen, was die Cam kann….bei so vielen MP aber eh ein Blender wie die meisten Smartphone-Cams (verglichen mit eigenständigen Digicams)

FauPau 22. Juli 2013 um 00:36 Uhr

@George, KRASS das du das kommentierst wenn es in deinen augen nicht mal ne news wert ist. Auch finde ich es nicht okay das du anderen die news nicht gönnst.

Christian 22. Juli 2013 um 06:00 Uhr

Ich kann mir kaum vorstellen daß Motorola mit DEM Akku eine bessere Laufzeit als von meinem RAZR Maxx hinbekommt.
Denn es wurde ja auch immer die außergewöhnlich lange Laufzeit angepriesen.

Peter 22. Juli 2013 um 07:23 Uhr

Was mich interessiert ist die Android Version. Ist wieder eine durch Motorola angepasste Version installiert oder handelt es sich um ein pures Android wie beim N4 und den Google Editions diverser Hersteller?

Kami 22. Juli 2013 um 07:46 Uhr

Gaaaaanz am anfang, als man über das sagenumwobene X Phone sprach, ging es doch um eine überdurchschnittliche akkulaufzeit… Lösen die das dann über dis software oder wie? 2200 mah klingt nicht viel, selbst in relation zum display

mini 22. Juli 2013 um 07:58 Uhr

Naja außergewohnliche laufzeit dur ein Android. :P

Joerg 22. Juli 2013 um 08:01 Uhr

Nie wieder Motorola! Die erfahrung mit dem Defy hat gereicht!

Redskin 22. Juli 2013 um 09:08 Uhr

Schade, kein SD-Slot und fest verbauter Akku sind auch für mich Ausschlusskriterien.

nepa 22. Juli 2013 um 09:43 Uhr

@Joerg Ich weis nicht was du meinst, bis auf die Updatepolitik war mit dem Defy alles erste Sahne. Das ist jetzt bald 3 Jahre alt und verrichtet anderswo in der Familie mit nem Cyanogenmod klaglos seine Dienste.

Was das Teil jetzt schon hinter sich hat.. tolles Gerät!

Jack 22. Juli 2013 um 09:45 Uhr

Finde das Wallpaper ziemlich cool. Weiß einer wo ich das finden kann?

Joerg 22. Juli 2013 um 10:30 Uhr

@nepa Im Prinzip fand ich das Defy auch gut. Aber: 1. Hatte ich das Lautsprecherproblem und musste 2x einschicken und ewig warten bis ich das Gerät zurück bekam. 2. Keine Updates und das System wurde immer langsamer. Du schreibst ja selbst dass Du auf CM angewisen bist. Schade, das mit der Software hat Motorola absolut nicht im Griff. Und: Motoblur? GROTTENSCHLECHT!!

Leo 22. Juli 2013 um 10:42 Uhr

350, 400€ ?? Komische Preisvorstellungen das liegt über dem N4 (welches schon einen Quadcore hat). Der im Artikel genannten S4 pro ist ein S4 Plus (Artikelnummer und dual core zeigen das). Auch halte ich ein 4,5 zoll Display für wahrscheinlicher und hoffe dass es keine Benutzeroberfläche bekommen hat. 200 $ wären schön aber auch 250$ wären angemessen

elknipso 22. Juli 2013 um 13:34 Uhr

Entweder muss der Preis ganz deutlich (!) unter 300 Euro liegen, oder das Gerät muss über DIE Killerfunktion schlechthin verfügen welche bisher noch nicht bekannt wurde, sonst wird das nichts mit dem Gerät.

Gast 22. Juli 2013 um 17:34 Uhr

Hochauflösendes Display, also ein Multimedia-Device und dann mickrige 16GB Speicher, die NICHT per SD-Karte erweiterbar sind.

*facepalm*


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.