Motorola Moto G4: Leak verrät die Daten

7. Mai 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

motorola logo artikelIn 11 Tagen veranstaltet Motorola bzw. dessen Mutterkonzern Lenovo in Indien ein großes Event und wird neue Hardware vorstellen. Auch für Deutschland sind bereits Einladungen für den 18. Mai rausgegangen, so dass klar ist, dass die neuen mobilen Endgeräte auch für den hiesigen Markt gedacht sind. Zu den Neuzugängen soll das Motorola Moto G der vierten Generation zählen – auch oft als Moto G4 abgekürzt. Auch ein höherwertiges G4 Plus soll kommen. Dank eines neuen Leaks kursieren nun neue, technische Daten zum Moto G4, welche die Gerüchte aus dem April ergänzen.

Angedacht seien zwei Varianten des Motorola Moto G4. Das Basis-Modell (G4) wird 2 GByte RAM, 16 GByte Speicherplatz, eine Kamera mit 13 Megapixeln und Laser-Autofokus plus eine Frontkamera mit 5 Megapixeln einspannen. Die höherwertige Version (G4 Plus) soll 3 GByte RAM, 32 GByte Speicherplatz, eine Kamera mit 16 Megapixeln und Laser-Autofokus sowie ebenfalls eine 5-Megapixel-Frontkamera bieten.

moto g4 plus

Der Codename des Motorola Moto G4 / G4 Plus laute derzeit intern „Athene“ wie auch aus Datenbankeinträgen der Zauba hervorgeht. Auch NFC soll laut der Import-Datenbank aus Indien Einzug halten. Mitte April spuckte die Gerüchteküche außerdem eine Bilddiagonale von 5,5 Zoll für sowohl die Motorola Moto G4 als auch G4 Plus aus. Weitere Angaben dürften am 17. Mai auf Motorolas Event folgen. Etwa wäre die konkrete Auflösung des Displays noch interessant.

Als Preis stehen für das Motorola Moto G4 übrigens ca. 240 Euro im Raum. 280 Euro könnte das G4 Plus kosten. Ich bin gespannt, denn Motorola scheint mit dem Moto G der vierten Generation ein mehr als konkurrenzfähiges Mittelklasse-Smartphone in petto zu haben.

(via Roland Quandt)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2266 Artikel geschrieben.