Motorola Bounce: Smartphone geizt nicht mit Reizen

1. September 2015 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Motorola BounceGerade haben wir das Mittelklasse-Modell Moto X Play getestet, da tauchen schon Gerüchte zum nächsten High-End-Smartphone aus dem Hause Motorola auf: Das Gerät mit dem Codenamen „Bounce“ soll angeblich im Dezember 2015 auf den Markt kommen. Man geht von einem Display mit 5,43 Zoll Bilddiagonale sowie einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (Quad HD) aus. Im Grunde scheint es sich hier um eine kompaktere Version des für den September angekündigten Flaggschiffes, des Moto X Style mit 5,7 Zoll, zu handeln. Schenkt man den aktuellen Gerüchten Glauben, soll es zudem beim SoC eine Aufbesserung hageln.

Während das Moto X Style nämlich mit dem Hexa-Core Qualcomm Snapdragon 808 haushalten muss, der beispielsweise auch im LG G4 seinen Dienst verrichtet, soll das Motorola Bounce durch den Snapdragon 810 Leistungszuwachs erhalten. Leider ist letzterer Chip für seine Überhitzungsprobleme bekannt. Somit sollte man seine Freude in diesem Bezug vielleicht etwas im Zaum halten.

Motorola Bounce

Vermutlich dürfte Motorola aber für das Bounce zumindest die neuere Revision des SoCs nutzen, welche die Probleme mit der Abwärme verringert, dafür aber die Taktraten im Alltag stärker begrenzt. Genau diese Revision kommt etwa auch im OnePlus Two zum Einsatz. Als weitere technische Daten stehen für das Motorola Bounce 3 GByte RAM und wahlweise 32 bzw. 64 GByte Speicherplatz im Raum.

Vermutlich gesellen sich in diesem Fall eine Hauptkamera mit 21 sowie eine Selfie-Webcam mit 5 Megapixeln hinzu. Die Hauptkamera soll Videos auch in 4K / Ultra HD für die Ewigkeit konservieren. Zudem ist in der Gerüchteküche von einem Akku mit 3760 mAh die Rede. Sollte diese Angabe zutreffen, hätte Motorola die Kapazität gegenüber dem X Style um 760 mAh nach oben geschraubt.

Natürlich schweigt Motorola selbst offiziell noch zum Bounce, so dass neben der offiziellen Modellbezeichnung auch noch der potentielle Preis sowie das Erscheinungsdatum offen sind. Wir wissen lediglich noch, dass das Smartphone „bruchsicher“ sein soll. Was genau aber damit gemeint ist, lässt sich derzeit nur spekulieren. Interessant klingen die technischen Daten allerdings bisher allemal. Zwar scheint hier keine Revolution auf uns zuzukommen, dafür ähneln die Spezifikationen wieder zu sehr anderen Flaggschiffen und das Design zu sehr dem Moto X Style, doch der Leistungssprung gekoppelt mit der etwas handlicheren Größe könnte sicher seine Fans finden.

(via UpLeaks)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1439 Artikel geschrieben.