Motorola bleibt eigenständig

28. Februar 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Mitte August 2011 gab Google bekannt dass man Motorola Mobility gekauft hätte. Mittlerweile ist der Deal so gut wie unter Dach und Fach, doch die technisch interessierten Menschen fragten sich natürlich: was passiert jetzt mit Motorola Mobility? Wollte Google  tatsächlich nur die vielen, vielen Patente von Motorola Mobility als Schutz für die Android-Plattform aufkaufen, oder will man unter dem Label eigene Geräte fertigen? Android-Häuptling Andy Rubin gab auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein Interview und sorgte so für Aufklärung. So werde das Android-Team und die Motorola-Mobility-Sparte komplett voneinander getrennt sein. Andy Rubin weiss nicht, was Motorola Mobility veranstaltet und umgekehrt.

Motorola darf weiter agieren wie bisher. Somit scheint sich zu bestätigen, dass das Patent-Portfolio von Motorola Mobility tatsächlich der entscheidende Punkt war. Bleibt abzuwarten, was mit dem Motorola Mobility-Team geschieht, wenn man nicht erfolgreich ist. Kann ja mal passieren, dass da einfach gar nichts mehr hergestellt wird, was auf dem Markt Relevanz hat. Ob Google dann nicht schützend die Hände über seine Firma legt? (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.