Mobiler Markt: Es kann nur zwei geben

15. März 2017 Kategorie: Android, Apple, Google, iOS, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Laut den neuesten Zahlen von Kantar Worldpanel Comtech kann es im mobilen Markt nur zwei geben: Apple iOS und Android. Während das iOS in fast allen Regionen, ausgenommen Japan, Spanien und dem urbanen China Zuwächse bei den Marktanteilen verbuchen konnte, gelang dies Android in allen erfassten Gebieten – außer den USA. Vorbei sind die Zeiten, in denen andere Plattformen wie Firefox OS, BlackBerry OS, Symbian oder Windows Phone / Windows 10 Mobile noch erwähnenswert gewesen sind. Was nun mit Microsofts Plattform geschehen wird, ist unterdessen immer noch offen.

Nokia bzw. der Inhaber der Marke, HMD, setzt ja mittlerweile ebenfalls auf Android. Anno dazumal hatte Nokia sich unter der Führung des damals ehemaligen und zwischenzeitlich zurückgekehrten Microsoft-Mitarbeiters Stephen Elop entschieden auf Windows Phone zu setzen. Eine Fehlentscheidung wie direkt zu Anfang attestiert wurde und im Nachhinein wohl als sicher gilt. Auch BlackBerry konnte sich mit seinem BlackBerry OS nicht halten. Mittlerweile vermarktet TCL unter der Marke Smartphones – ebenfalls nun mit Android.

In Europa hält Android in den fünf wichtigsten Märkten, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien sowie Deutschland 74,3 % Marktanteil im Bereich der Smartphones. Apple iOS kommt Anfang 2017 auf 22,7 % Marktanteil. Das Apple iPhone 7 ist zudem das aktuell am besten verkaufte Gerät in Großbritannien, Frankreich und auch Deutschland. Kantar sieht dabei in der Mittelklasse nun Chancen für die neuen Nokia-Modelle, die durchaus etwas Druck auf beispielsweise Huawei aufbauen könnten.

In China wiederum hält sich Android noch stärker an der Spitze – 83,2 % der verkauften Smartphones sind mit dem Betriebssystem versehen. Besonders dominant ist dort unter den Android-Herstellern Huawei, gefolgt von Xiaomi. Allerdings schärfen Oppo und Vivo die Messer mit besonders hohem Wachstum. Zumal Xiaomi weiterhin in Europa nicht vertreten ist und damit Chancen vergibt, die besonders Oppo aggressiv nutzen möchte.

In den USA hat Android übrigens leicht an Marktanteilen verloren (-1,8 %), während Apple zugelegt hat (+2,9 %). Auch hier sind die Hohheiten aber klar verteilt, denn Android verrichtete auf ca. 56,4 % der verkauften Smartphones den Dienst, während Apple iOS 42 % der verkauften Geräte befeuerte. Wir sprechen hier über die drei Monate vor Januar 2017.

Bleibt die Frage, was nun mit dem absinkenden und niemals wirklich glühenden Stern von Windows 10 Mobile geschehen soll. Selbst Microsoft dürfte der Optimismus früherer Tage mittlerweile vergangen sein. Als Möglichkeiten sehe ich nur noch das Betriebssystem als reine Plattform für Geschäftskunden zu pushen und Continuum in diesem Zusammenhang in den Vordergrund zu rücken oder aber aus den Fehlern zu lernen und dem OS rechtzeitig für die Kunden ein klares Ende zu gewähren.

(via Kantar Worldpanel)

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2543 Artikel geschrieben.