Mitarbeiter am Google Reader sprechen über dessen Einstellung

3. Juli 2013 Kategorie: Google, geschrieben von:

In einem Interview mit Forbes spricht der „Erfinder“ des Google Readers über die Einstellung des beliebten Lese-Tools aus dem Hause Google. Man liest heraus, dass man nicht glücklich mit den Entscheidungen im Hause Google ist. So erwähnt Chris Wetherell, dass er  beim heutigen Google solche Ideen nicht mehr realisieren würde. Stattdessen hätte er das Unternehmen verlassen um seine Idee extern zu verwirklichen.

googlelogo

Jede aktuelle Idee würde momentan im Hause Google immer gegen das soziale Netzwerk Google+ aufgewogen. War Google in den letzten Jahren ein Treiber neuer Ideen und Technologien, so würden nun die Mitarbeiter denken, dass zukünftig auch weiterhin erfolgreiche Produkte einfach eingestellt werden.

In eine ähnliche Kerbe schlägt auch Jenna Bilotta, die früher im UX-Team von Google war. Auch sie betont, dass man die Firma verlassen müsste, damit gute Ideen nicht unter Google leiden. Googles Aussage sei mittlerweile: Es ist egal, wie viele Millionen Menschen ein Produkt nutzen, man verfolge größere Interessen.

Sie betont auch, dass Google immer wieder mal experimentelle Projekte startete und diese bei Nichterfolg einstellte, doch der Google Reader hat funktioniert. Er sei sogar in einer stetigen Wachstumsphase gewesen.

Fairerweise habe ich gerade einmal geschaut, wann die Dame das Unternehmen Google verließ, das war im Jahre 2011. Wobei ich persönlich nicht daran glaube, dass der Google Reader in den letzten zwei Jahren ein rasantes Benutzer-Minus hingelegt hat. Man darf sich sicherlich nichts vormachen. Das Netz ändert sich und auch die Firma Google hat sich verändert.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.