Mit Firefox ein Wissens-Archiv aufbauen

7. Oktober 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Das Internet ist pures Wissen, allerdings auch pure Doofheit, wenn ich ab und an bei Facebook und Google+ genauer schaue ;) Es gibt mittlerweile zig Möglichkeiten, sich selber dieses Wissen verfügbar zu machen. Man kann Lesezeichen auf Anleitungen legen und hoffen, dass der Google Cache funktioniert, wenn die Quelle gelöscht wurde.

Alternativ gibt es mit Diensten wie Springpad und Evernote die Möglichkeit, Inhalte zu archivieren. Aber auch Mozilla hat mit dem Mozilla Archive Format eine schöne Erweiterung am Start. Diese Erweiterung sorgt dafür, dass ihr Webseiten als komplette Archive sichern könnt. Nach der Installation lassen sich einzelne Frames, Seiten oder eine komplette Tab-Ansammlung in einem Archiv sichern.

Dieses Archiv enthält alle Dateien der Seite, auch das Wichtigste, den Text. Sind Inhalte in Form von Videos eingebunden, dann werden sogar diese gesichert, wenn sie in Ogg Vorbis oder Ogg Theora vorliegen. Gespeicherte Archive laufen unabhängig von der Plattform, egal ob Windows, Linux oder Mac OS X. Weiterhin lassen sich mit dem Internet Explorer MHT-Archive öffnen. Gute Erweiterung zum Aufbauen eines Wissens-Archivs!


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17059 Artikel geschrieben.


21 Kommentare

lautlos12 7. Oktober 2012 um 12:39 Uhr

Datei->Speichern unter… ist eine Alternative ;)

bob 7. Oktober 2012 um 12:45 Uhr

This extension enhances the way web pages are saved on your computer.

It provides the following advantages over the built-in save system:
— A complete page can be saved as a single file (web archive)
— You can name files using the title of the page (title save)
— The saved pages are faithful to the original (exact save)

caschy 7. Oktober 2012 um 12:46 Uhr

@Lautlos12: Nö, Speichern unter legt zig Ordner, keine Archive an und zeigt auch kein Infofeld im Browser ;)

Tom77 7. Oktober 2012 um 13:05 Uhr

Ich habe dafür vor Jahren Scrapbook entdeckt.
Wird anscheinend nicht mehr weiterentwickelt, funktioniert aber nach wie vor.
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/scrapbook/

Nobody 7. Oktober 2012 um 13:10 Uhr

Gibt es eine erweiterung die das selbe fuer Google Drive moeglich macht? Und auf Chrome anstatt Firefox?

A-Jey 7. Oktober 2012 um 14:01 Uhr

Für den Fall, dass die Erweiterung irgendwann nicht mehr weiter entwickelt wird – kann ich das Archiv auch anders öffnen?
Ich speichere auch gern im html-Format ab, so hat man auch die Vorschau im Windows-Explorer.

caschy 7. Oktober 2012 um 14:05 Uhr

@Ajey: du kannst auch exportieren.

Cornel 7. Oktober 2012 um 14:08 Uhr

ach ja @caschy warum ist hier eigentlich wieder die alte Kommentar Funktion? und nicht Disqus?

Cornel 7. Oktober 2012 um 14:13 Uhr

@caschy: ok, habe ich übersehen ;). Eigentlich schade, denn mit dem Antworten war das ganz gut.

caschy 7. Oktober 2012 um 14:19 Uhr

@Cornel: muss ich mal sehen, wann und wie ich das einbaue, ist ja ein WP-Feature, wenn das Theme es kann.

tillmann 7. Oktober 2012 um 15:35 Uhr

@caschy: Ich finde eine disqus auch ziemlich nervig. Aber die +/- funktion ist echt was ziemlich praktisches

Ralf 7. Oktober 2012 um 15:41 Uhr

Interessanter für mich war bisher die Frage, inwiefern die Websites VON ANDEREN in Online-Archiven zu finden wäre. Meine eigenen Projekte habe ich ja gespeichert und kann sie notfalls irgendwo wieder publizieren. So einige Webseiten aus der Zeit um 2000 (n.Chr.), die ich hin und wieder als Referenz geben möchte, finde ich heute nicht mehr.

Georg 7. Oktober 2012 um 15:55 Uhr

Ich drucke alle Dateien, die für mich von Interesse sind in ein pdf. Meine gesammte Dokumentensammlung wird dann im elektronischen Leitz Ordner verwahrt.

HAL9000 7. Oktober 2012 um 17:07 Uhr

das MIME HTML Format ist standardisiert und kann von vielen Programmen geöffnet werden:

http://en.wikipedia.org/wiki/MHTML

ich nutze das alternative UnMHT, soll angeblich Bilder besser einbetten:

http://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/unmht/

+Artus Elias 7. Oktober 2012 um 17:10 Uhr

Wieso kann ich mich nicht mehr mit Google+ einloggen :-(( egal so gehts auch :D

Wird bei diesem ^demm auch die Werbung mit gespeichert und Youtube videos zum beispiel?

Lex 7. Oktober 2012 um 21:03 Uhr

Was gibt es denn für das ipad, ummwebseiten zu archivieren?

meee 8. Oktober 2012 um 10:28 Uhr

dazu zweckentfremde ich pocket (read it later), vor allem, wegen der Möglichkeit des synch und der Nutzung mit mehreren Geräten.

Leider ist Pocket eben auf Artikel spezialisiert, und so gibt es bei Forenthreads etc. nicht die komplette seine :-/

Trulla 9. Oktober 2012 um 00:19 Uhr

Ungeachtet des hilfreichen Hinweises leider eine lächerliche Alternative zum bisher fehlenden umfassenden Archiv- und Schlagwortmanagement, das es für das riesige Internetarchiv längst in den Betriebssystemen Windows und Android geben müsste (von iOS habe ich mangels Nutzung auch in dieser Hinsicht leider keine Ahnung).

Nils 20. Januar 2013 um 08:29 Uhr

Das Thema ist schon etwas älter, aber es gibt ein Programm für Windows, welches als universelles Archiv mit Ordnern, Schlagworten und mit diversen Exportmöglichkeiten funktioniert. Web-recherche von macropool. Gibt es schon ewig, die Weiterentwicklung geht leider nur langsam vonstatten, aber immer noch das beste Programm. Was aber schmerzlich fehlt sind smartphone Apps, zum unterwegs lesen und speichern.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.