Microsofts Quartalsergebnisse: Surface RT wird mit 900 Millionen Dollar abgeschrieben

18. Juli 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Nachdem heute schon Nokia seine Quartalszahlen bekannt gegeben hat, die ich einmal versucht habe, nur an Geräten zu beleuchten, legt Microsoft nun nach. Auch hier werfe ich nur einen flotten Blick auf das für Techies Relevante. Börsianer dürfen sich selbst ein Bild machen. Microsoft schaffte es laut den Zahlen nicht, die Erwartungen zu erfüllen.

Surface

Das Unternehmen meldete für das vierte Quartal einen Gewinn von 4,97 Milliarden Dollar, oder 59 Cent je Aktie bei einem Umsatz von 19,9 Milliarden Dollar. Microsoft hat auch eine kleine Abschreibung zu vermelden: 900 Millionen US-Dollar schreibt man auf Surface RT-Überbestände ab. Egal wie man es dreht und wendet: da hat man im Hause Microsoft wahrscheinlich ein paar Einheiten mehr geordert, als man tatsächlich verkauft hat. Deswegen auch sicherlich die Reduzierung auf einen kleineren Preis. Von knapp 1000 Befragten sind fast 70 Prozent der Meinung, dass der tiefere Preis das Gerät auch nicht attraktiver macht.

Microsoft Quartal


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.