Microsofts Cortana kann sich nun mit Gmail vernetzen

12. Dezember 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Microsofts Cortana streckt ihre Fühler noch weiter aus: Sie hat nun die Möglichkeit erhalten, sich auch mit Gmail zu vernetzen. Dadurch besteht dann auch Zugriff auf den Kalender und die Kontakte des jeweiligen Nutzers. Unter den unterstützten Diensten sollte Gmail nun auch für euch bereits gelistet sein. Bei mir war es jedenfalls der Fall: Geht auf die Suchleiste, in der ihr unter Windows 10 auch Cortana vorfindet. Wählt nun das Notizbuch und anschließend die Option „Verbundene Dienste“. Jetzt klickt ihr auf den Punkt „Dienst hinzufügen“. Schwupps, solltet ihr als neue Alternative auch Gmail erspähen.

Besteht eine Verbindung zwischen Gmail und Cortana, kann letztere euch eben mit den entsprechenden Informationen aus jenem Konto versorgen. Ich selbst bin weder ein Fan von Cortana noch von derlei weitreichenden Vernetzungen, aber hier im Blog bin ich da auch derjenige, der am ehesten etwas altmodisch ist.

Neben Gmail könnt ihr bei Cortana natürlich auch andere Dienste einbinden – etwa LinkedIn, Office 365 und natürlich Outlook. Vielleicht gibt es ja einige unter euch, die nur auf die Gmail-Unterstützung gewartet haben.

(via Windows Central)

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2691 Artikel geschrieben.