Microsoft: Windows 8 verkauft sich zum Start eher schleppend, sagt Paul Thurrott

18. November 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von: Casi

Nie hat Microsoft mehr für eine neue Windows-Version getrommelt als jetzt für Windows 8. Das macht auch Sinn, denn nie waren die Änderungen einschneidender. Jetzt gibt es aber erste Anzeichen, dass die Verkäufe sich nicht annähernd so entwickeln, wie sich das Microsoft vorgestellt hat. Microsoft-Experte Paul Thurrott hat auf seiner Seite gleich ein paar Gründe vorgebracht, die das Dilemma erklären könnten.

Microsoft selbst spräche davon, dass die PC-Hersteller Schuld daran wären, weil man derzeit noch nicht genügend vernünftige Konzepte anbietet mit seinen neuen Rechnern und Tablets und zudem auch oftmals nicht in der Lage ist, schnell genug und ausreichend zu liefern. Das alles würde Microsoft in seiner Strategie bestätigen, mit dem Surface auf eigene Hardware zu setzen und sie zudem selbst zu vermarkten.

Thurrott sagt dazu, dass die Probleme bei Windows 8 hausgemacht sein könnten und dass Microsoft-Urgestein Sinofsky nicht aus personellen Gründen gegangen ist, sondern weil das Betriebssystem einfach zu viele konzeptionelle Mängel aufweist. Viele Nutzer könnten abgeschreckt werden durch die große Zahl an Neuerungen und Verständnis-Probleme haben bei einer Touch-First-Oberfläche mit Kacheln, hinter der sich aber auch die klassische Desktop-Oberfläche verbirgt. Ein weiteres Problem: gleich zwei Betriebssysteme mit Windows 8 Pro und Windows RT. In die gleiche Kerbe hauen auch Analysten, die der Meinung sind, dass es durch die beiden Versionen schwierig ist Windows 8 zu positionieren.

So oder so – Thurrott bezieht sich auf interne Informationen Microsofts und vermutlich wird das Unternehmen so oder so von guten Verkaufszahlen sprechen. Selbst bei wenig erfolgreichen und wenig beliebten Windows-Versionen wie Vista hat man das System millionenfach verkauft und viel anders erwarte ich es hier auch nicht. Generell glaube ich, dass Microsoft gut daran tut, auf Touch-Devices zu setzen und über kurz oder lang wird das auch greifen – überlassen wir es Microsoft uns davon zu überzeugen, dass auch jetzt schon zum Verkaufsstart die Ergebnisse zufriedenstellend sind.

Quelle: Winsupersite via ZDNet

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.


44 Kommentare

mini 18. November 2012 um 18:44 Uhr

Windows Vista hat sich in 3 Jahren genauso oft verkauft wie Windows 7! Und?

namerp 18. November 2012 um 18:48 Uhr

Man stelle sich einmal das geweine vor Windows wäre ohne Zwischenschritt von Win8 direkt auf etwas komplett neues umgestiegen ;D

dischue 18. November 2012 um 18:53 Uhr

viel Wind um Nichts…. wobei, z.Z. ärgere ich mich über fehlende Bluetooth-Treiber, Win 8 erkennt nicht mal den Adapter… Unter der Preview lief es noch

st1age 18. November 2012 um 19:09 Uhr

das ist auch ein punkt der mich stört…fehlende treiber unter win8 machen es mir derzeit unmöglich zu wechseln, selbst wenn ich wollte

Lars 18. November 2012 um 19:12 Uhr

Also ich muss sagen, Windows 8 ist auf mobilen Endgeräten weitaus sinnvoller und zielführender als auf dem Desktop. Das ist sehr verwirrend bei der ersten Nutzung und nicht gerade eine Empfehlung.
Andererseits ist die Preispolitik von Windows Tablets schwierig: Ich habe mir heute ein Nexus 7 bestellt, hätte aber ein Windows Tablet in der gleichen Preiskategorie vorgezogen.

dischue 18. November 2012 um 19:13 Uhr

@st1ge:
bis auf die Bluetooth-Geschichte läuft es. So oft benötige ich BT nicht – deshalb bemerkte ich es erst jetzt. Blöd, dass es unter der preview lief und jetzt nicht mehr. Mittlerweile habe ich es hinbekommen – aber nicht optimal, nur so, dass es läuft.
http://dischue.de/2012/11/windows-8-bluetooth-problembei-dell/
Bei Notebooks ist es eh immer noch ein spezielleres Problem…

Leif 18. November 2012 um 19:22 Uhr

Auf dem Desktop hat es mich einfach nur genervt und war schnell wieder runter. Was auf einem Computer mit Toucheingaben sinnvoll sein mag, ist auf einem normalen Desktop mit Maus nur mit Kompromissen behaftet. Hier hätten sie einen Switch integrieren müssen.

MikeS 18. November 2012 um 19:24 Uhr

Als damals Windows 95 auf den Markt gekommen ist, warum es doch genau das gleiche. Microsoft hat mindestens genauso stark die Werbetrommel gedreht, wie zur Zeit für Windows 8. Beschwert haben sich auch alle und Windows 95 als überflüssig abgetan. Und, was ist draußen geworden? Es beschweren sich wieder alle, diesmal aber weil sie das Konzept nicht mehr hergeben wollen.

info 18. November 2012 um 19:25 Uhr

hatte win8 60 tage im einsatz und bin wieder zurück zu win7. ohne drittanbietertools ließ sich win8 ja nicht vernünftig nutzen. allein schon, dass man die aktiven ecken nicht abschalten kann … win8 = touch first. zum leidtragen der desktop-user.

Coltrane 18. November 2012 um 19:31 Uhr

Na Ja, ganz unerwartet kommt das wohl nicht. Dort wo es darauf ankommt will sagen in Unternehmen ist Windows 8 vorerst kein Thema. Die meisten sind gerade erst von XP auf Win7 umgezogen oder haben dies noch vor. Trotzdem ein Interessantes Konzept aber eher etwas für den Consumer Markt. Wird wohl dasselbe Schicksal ereilen wie Vista.

Thomas Fasching 18. November 2012 um 19:31 Uhr

Was wollt ihr nach 3 Wochen seit Markteinführung von einem komplett neuen System erwarten? Läuft doch alles perfekt weil es funktioniert und so etwas dauert 1-2 Jahre und dann redet keiner mehr von der alten Oberfläche. Der Mensch ist unheimlich resistent gegen Veränderungen, da steht momentan doch ein Paradigmenwechsel an.

elknipso 18. November 2012 um 19:45 Uhr

Wir haben testweise Windows 8 auf mehreren Clients mal im Betrieb und da hört man ausnahmslos nur schlechtes.
Zum Teil wegen der Oberfläche, aber auch oft schlicht wegen Bugs und Abstürzen. Zumindest die Abstürze sind ein Armutszeugnis, nachdem Windows 7 ja durchaus als wirklich stabil bezeichnet werden konnte.

Mein persönlicher Eindruck von Windows 8 nach einem Kurztest war auch alles andere als positiv.

Stephan 18. November 2012 um 19:45 Uhr

Das coole an Windows 8 ist die Fusion zwischen tablet und Notebook. Ich bin viel mit meinem Android tablet online. Für das produktive arbeiten ala Prof Textverarbeitung,Steuerprogramme, CAD…. Geht’s nur mit dem Windows 7 Rechner.
Auch der Android Browser deckt auch nicht perfekt alle Webseiten Funktionen ab. Damit meine ich das manche links nicht gehen oder irgendwelche Formulare haken.
Ich bin mal aufs surface pro gespannt.
Die 2 Varianten Windows 8 normal und die rt Version hätte sich ms sparen können.

Peter 18. November 2012 um 19:55 Uhr

Wir bauen seit 25 Jahren PCs nach Kundenwunsch (ja, so etwas gibt es noch in Deutschland). Kaum ein Kunde fragt nach WIN8, viele schreckt die Bedienung ab und wir raten selber bei einem Desktop-PC davon ab.

MikeS 18. November 2012 um 19:57 Uhr

Hab da ne Seite gefunden, für alle die den Programm-Manager von Windows 3.x wieder haben möchten. Vielleicht bekommt den ja jemand unter Windows 8 zum laufen. ;-)
http://www.sevenforums.com/customization/156135-adding-program-manager-window-win7.html

Bye the way. Bluetooth läuft bei mir ohne Probleme unter Windows 8. :-)

Syntax 18. November 2012 um 20:16 Uhr

Komisch das hier so viele von “fehlenden Treibern” sprechen. Windows 8 ist das erste Windows das auf meinen 4 Rechnern bis auf einen Fingerprint Sensor alles erkannt hat.

st1age 18. November 2012 um 20:18 Uhr

@dischue…bei mir ist es der Wlan Treiber meiner PCI Karte meines Desktops -.-

Twainer 18. November 2012 um 20:23 Uhr

Vielleicht sollte sich MS lieber auf separate Betriebssysteme für Desktop und Touch konzentrieren, anstatt hier mit einem Hybriden einen Spagat zu versuchen.

Ich hatte WIN8 jetzt gut zwei Wochen auf dem Desktop. Jetzt läuft wieder WIN7. WIN8 ist einfach nichts für einen Desktop.

chris1977ce 18. November 2012 um 20:43 Uhr

Also ich muss für Windows 8 eine Lanze brechen!

Habe seit Windows 3.1 (fast) alle Versionen gehabt (3.1, 3.11, 95, 95b, 98, 98se, ME, XP, Vista, 7 und jetzt 8) und muss sagen das “geheule” wiederholt sich immer wieder.
Beim Wechsel auf XP sagten alles “Dieses Klickibunti frisst zu viel Rescourcen und braucht keiner”; beim Wechsel auf Vista gab’s das Gleiche gejammere.
Aber XP hat sich ebenso durchgesetzt wie quasi Vista – wenn auch erst als “verbesserte”
Version in Form von Windows 7.

Das Dilemma war bei Vista fast das Gleiche wie jetzt bei Windows 8 – der größte Konkurenz ist Hausgemacht! Bei Vista war es XP – nun bei 8 ist es Windows 7.
Jeweils ist der Vorgänger stabil und läuft rund, auch bei Vista gab es Anfangs nur mangelnden Treibersupport.

Nun zurück zu dem, was ich eigenlich sagen wollte, bei mir läuft die Pro Version von Windonws 8 seit dem Releasetag 26.10. rund und gut.
Treiber sind alle vorhanden und es gibt keine Probleme.
Die Gewöhnung an die “Modern UI” aka Metro Oberfläche war kürzer als gedacht – ist halt
nur eine andere Form des Startmenüs – auch dies kann man anpassen (denke, dass es in Windows 9 dann noch “besser” wird – auch Vista war noch nicht perfekt – zu Windows 7).
Für mich gibt es sogar Vorteile gegenüber 7: Unter Windows 8 laufen bei mir wieder Games, die ich lange nicht zocken konnte (Diablo 1 Hellfire, Tie-Fighter Win95 Version, Dune2000…) – ja ich mag diese alten Games!

Also gebt Windows 8 eine Chance – auch wenn es erst in Windows 9 ist…. ;-)

okoehler 18. November 2012 um 20:45 Uhr

Was ich irgendwie wirklich nicht begreife ist, wie man sich über Win8 auf dem Desktop aufregen kann. Ich hab Win8 seit der Preview auf meinem Arbeitsrechner und beobachte das ich bei meiner täglichen Arbeit mit der Metro Oberfläche kaum in Berührung komme. Im Prinzip arbeite ich genauso wie vorher mit dem normalen Desktop.
Inkompatibilitäten oder gar Abstürze habe ich bis jetzt noch nicht erlebt (und ich muss Programme benutzen die sind 10-12 Jahre alt). Dazu kommen die extrem schnellen Bootzeiten. Mit dem OS auf einer SSD vergeht vom einschalten bis zum arbeitsfähigen Desktop gerade mal 15-20 Sekunden.
Und es sind einige schöne Detailverbesserungen gegenüber Win7 dazu gekommen. Ich kann es nur ganz klar empfehlen. Und wenn einem die Metro Apps nicht gefallen, der braucht Sie ja nicht zu benutzen. Aber damit sind einige anscheinen schon überfordert.

Raast 18. November 2012 um 21:07 Uhr

Arbeite nun seit Monaten (bin System Engineer) mit Windows 8 (Technet) und alles läuft perfekt, ebenso auf den privaten Geräten.

Ich kann nur gut über Windows 8 sprechen. Schnell, schön, unkompliziert, alles zu erwartende ist kompatibel.

Sauberes Produkt Microsoft, danke!

Kizune 18. November 2012 um 22:34 Uhr

@okoehler: Ich verstehe es auch nicht, ich bekomme die Metro-Oberfläche auch nur beim Anmelden zu Gesicht und danach so gut wie nie.
Alle wichtigen Programme sind als Verknüpfung in der Taskleiste, und falls ich doch mal ein anderes Programm öffnen will, drücke ich die Win-Taste, gebe den Programmnamen ein und drücke Enter (wo dann Metro ganze vielleicht zwei Sekunden zu sehen ist – skandalös!).
Aber ich schätze mal, dass viele auch nur meckern, weil sie meckern wollen.

just my 2 cent 18. November 2012 um 22:43 Uhr

1) windows 8 ist leider weder fisch noch fleisch. wenn ich windowsupdate starte geht das über metro, will ich aber einzelne updates wälen, geht das über den desktop. nur ein beispiel für die vielen stilbrüche.

2) windows 8 ist etwa 2-3 jahre zu früh. es fehlen die touch-endgeräte. ich stelle mir win 8 genial vor auf einem 60 zoll oled an der wand, wo ich über wischen und beühren meine musik, filme, … auswähle.

3) hätte microsoft so gehandelt wie z.b. opensuse, wäre das gejammer gar nicht entstanden. bei suse kann ich während der installation den desktop wählen. warum nicht bei win8? touchsystem erkannt – default metro. desktop erkannt – default aero.

4) ich persönlich werde bei win7 + opensuse dualboot bleiben. in 2 jahren werde ich mir die sache dann noch mal anschauen. dann dürfte es genug ausgereifte touchsysteme geben und ein dazu passendes windows 9, welches aus den fehlern von windows 8 gelernt hat (win7 hat ja auch aus vista gelernt).

okoxpress 18. November 2012 um 22:58 Uhr

@justmy2cents

Viele Wege führen nach Rom :-)

Windows Update ist genauso wie bei Win7 über die Systemsteuerung zu erreichen.
Schnellste Möglichkeit :
win-Pause/windows update
oder win-x/system/windows Update…
oder win-i/PC-Info/Windows Update

Es gibt diese Stilbrüche, das stimmt, aber man muß die neuen Wege nicht nutzen…

Ted0 18. November 2012 um 23:16 Uhr

Windows 8 läuft prima, sauschnell und ich sehe eigentlich nie den Metrokram (jaja Modern UI). Teilweise sind die sogar ganz schick, wenngleich ich die Apps und “Metro-Tools” noch nicht wirklich nutze.

Ein Frage und ein Tipp für die ganzen Kollegen, die meinen dass man kein Startmenü habe:
Frage: Habt ihr euch bei Win 7 etwa immer noch durch das Startmenü geklickt? Wer macht denn sowas (außer man weiß tatsächlich den Namen eines Programmes nicht mehr)? Bei Windows XP war es Launchy, bei 7 eben schon als Bordmittel. Wovon ich rede? Die Suche! Windows-Taste gedrückt, “Chr” getippt und Enter gedrückt, schon ist Chrome gestartet.

Tipp: Es gibt viele Möglichkeiten z.B. das Control-Panel oder den CLI zu starten. Ein Rechtsklick auf den Charm ganz links unten und schon hat man einen schnellen Zugriff auf die wichtigen Administrationstools. Ansonsten gibt es weiterhin angepinnte Programme und ein (für mich) neuer Tipp ist das “Pin to Start” für jede ausführbare Datei. Also wenn man portable Tools nutzt geht man in den Ordner klickt z.B. auf die EXE und wählt “Pin to Start”. Falls ich mich recht erinnere ging das bei 7 nur mit Verknüpfungen innerhalb des Startmenüs – kann mich aber auch täuschen.

Namerp 18. November 2012 um 23:26 Uhr

Diese Stil Brüche sind überall in Windows zu finden egal welches (XP, Vista, 7,8). Jedesmal wenn ich einen Drucker installieren muss oder eine neue Schriftart bekomme ich brechreitz. Selbst bei dem neuen Windows Explorer habe ich immer noch das gleiche schlechte Fenster bei Einstellungen was auch schon glaube bei Win98 da war. Unbegreiflich das die das nicht ändern.

Martin 19. November 2012 um 00:32 Uhr

Windows 8 pro mit Start8 und man hat das was man vorher bei Windows 7 auch geliebt hat. Mit Start8 merkt man kaum noch einen Unterschied außer den positiven zb. Bootzeiten. Will hier keine Werbung machen das programm kostet ja was, aber ist super. Alternativ hat ja caschy die Classicshell erwähnt, finde die aber lang nicht so gut wie Start8, dafür ist die aber kostenlos

okoxpress 19. November 2012 um 00:51 Uhr

@Namerp Wo genau liegt das Problem bei der Installation von Schriften, so das es dir Übelkeit verursacht?
Und was für ein” schlechtes Fenster für Einstellung” bei Windows Explorer meinst du genau? Gerade der Explorer wurde in Details, wie z.B. die Ribbons, verbessert.

Julian R 19. November 2012 um 01:09 Uhr

Ich habe neulich eine Windows 8 32bit Version auf mein laptop installiert.
Anfangs versuchte ich ganz unvoreingenommen zu der neuen metro Oberfläche ranzugehen. Aber schnell war ich einfach nur gefrustet weil es einfach nicht mehr das Windows ist welches ich unter 98\xp und 7 gemocht habe.. Ich finde es einen schritt zurück..

okoxpress 19. November 2012 um 01:30 Uhr

@Julian R – Der Desktop ist doch noch genau so da wie bei Win7. Deswegen verstehe ich deine Aussage nicht… Es wurde dir mit Win8 doch nichts weggenommen?!…

coriandreas 19. November 2012 um 01:57 Uhr

Die Unternehmen greifen immer wieder zum faulen PR-Trick, B2B-Zahlen als B2C-Ergebnisse zu verkaufen. Natürlich wurde jedes System millionenfach verkauft, aber zuerst macht die Ware einen Zwischenstopp, nämlich beim (Groß-)Händler! Ob die Ware aber tatsächlich den Endkunden erreicht hat, das merkt man dann, wenn die Internetstatistiken veröffentlicht werden. Und das werden wir bald sehen. Meine Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Usage_share_of_operating_systems#Web_clients Aber es ist ja immer so: Am Ende sind immer die anderen schuld, wenns nicht hinhaut. Ein schöneres Selbstmitleidsgejammer wie von Ballmer hab ich selten erlebt. Ein bischen Schadenfreude hab ich schon.

Teracon 19. November 2012 um 07:37 Uhr

Hab seit ein paar Tagen win 8 im einsatz und möchte gar nicht mehr zu win 7 wechseln. Alles läuft super und die Metro oberfläche bekomme ich eh nicht zu Gesicht. Vo daher verstehe ich das gemeckere nicht.

8bitman 19. November 2012 um 09:09 Uhr

Wenn man die Metro Oberfläche mit diversen Tools komplett abschaltet, macht Windows8 schon “Spaß”. Dennoch hat Microsoft damit eine Zwickmühle gekegelt. Das Bedienkonzept macht auf einem normalen Desktoprechner nicht wirklich Sinn. Es wäre ein einfaches, dem Benutzer die Wahl zu lassen, welche Oberfläche er nutzen will (ein simpler Auswahlhaken würde es schon tun)… dann gäbe es auch nicht so viel Gemecker. Aber das war ja schon immer die Taktik von Microsoft: Friss oder stirb! Und alle machen mit, weil niemand den Blick zur Seite wagt und sich die (auch kostenlosen) Alternativen anguckt.

3lektrolurch 19. November 2012 um 09:29 Uhr

Man darf gespannt sein, wenn es W8 zu den regulären Preisen gibt, die nicht unastronomisch hoch sind.
Mir wärs recht, wenn Linuxsysteme nun mal eine echte Chance bekommen, sie haben es verdient, schaut man sich die meist funktions- und stylemässig durchdachten Distributionen an. Was die Treiber angeht, dürfte der Bedarf für die meisten Anwender sowieso schon gut gedeckt sein.

Jens 19. November 2012 um 10:03 Uhr

Windows 8 ist um es mit einfachen Worten zu sagen, das Beste was das Haus Microsoft bisher an Betriebssystem auf den Markt gebracht.

Das Gejammer über Windows 8, drängt sich den objektiv Lesenden, liest man sich durch die Kritiken im Netz, zwingend auf, kommt von Verweigerern. Wer bereit ist sich auf Windows 8 einzulassen, der hat Freude an dem stabilen System.

cornel 19. November 2012 um 10:04 Uhr

@3lektrolurch: ich glaube noch nie wurde eine Windows Version so günstig verkauft wie Win8!
Ich liebe Win8, ist sei der Preview drauf und macht richtig spass. Endlich kein überflüssiges Startmenu mehr!

Christoph Zeller (@Jinchuuriiki) 19. November 2012 um 11:10 Uhr

Jedes 2te Windows ist scheisse:
Win98 war gut, ME war scheisse, XP war gut, Vista war und ist scheisse, 7 ist gut, 8…könnt ihr euch doch wohl denken oder?

Jens 19. November 2012 um 14:27 Uhr

Mich irritierten die kolportierten Verkaufszahlen des ersten Wochenendes: So etwa 4 Millionen Lizenzen. Fällt erstmal schwer, die Größenordnung einzuschätzen, ist das viel, ist das wenig?

Zum Vergleich: Das entspricht etwa den verkauften Mac-OS-X-Lizenzen der letzten Version des ersten Verkaufswochenendes – bei einer deutlich niedrigeren Installationsbasis. Das sollte Microsoft dann doch zu denken geben.

Freakyno1 19. November 2012 um 16:09 Uhr

Was mich an diesen Kommentaren immer am meisten aufregt, sind die Nörgler, die anderen Gejammer vorwerfen.
Jeder hat eine andere Meinung zu Win 8 und eine andere Art damit zu arbeiten.
Wenn manche eben ihr Startmenü haben wollen und dieses Gekachele lieber nicht haben
wollen, dann ist das doch ok!
Jedem das Seine!!

Ich persönlich verzichte auf Kacheln und kaufe mir das Upgrade trotzdem. Für den Preis sind die optischen Mängel zu berkraften, denn unter der Haube hat Win 8 nochmal einen riesen SChritt gegenüber Win 7 gemacht. ;)

coriandreas 19. November 2012 um 18:17 Uhr

@Zeller
da fehlt was:
Win 98 flop
Win 98 SE top
Win ME flop, Win 2k war anfangs reine Business-Variante, später dann auch Consumer
Win XP top, aber erst ab SP2 empfehlenswert, ab SP3 flutschig:-)
Win Vista flop
Win 7 top, naja: SP2 wär schon sinnvoll;-) ab Win 9/2015 ausgereift;-)
Win 8 flop
Win 9 wohl wieder top
MS-Produkte reifen beim Kunden: Vista nach gut 5 Jahren auch top.
Merke, nach 5 Jahren ist jedes MS-System erst richtig gut!

kjvision 19. November 2012 um 20:08 Uhr

@jens

wo hast du die Zahlen her von mac os x ? Also ich hab keinen update gemacht. auch wenn es nur ein paar euro waren.
wäre dankbar wenn du die quelle angeben könntest.

Jens 20. November 2012 um 14:37 Uhr

@kjvision
3 Millionen in vier Tagen: http://bgr.com/2012/07/30/mountain-lion-downloads-launch-sales/ (via … na was wohl: http://en.wikipedia.org/wiki/Mac_OS_X_Mountain_Lion )
Hm, hatte ich etwas anders im Kopf, aber substantiell ist das kein gewaltiger Unterschied.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.