Microsoft will Windows Phone auf Android-Geräte bringen

4. Oktober 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von:

Microsoft hat mit Nokia eigentlich einen recht starken Hardware-Partner aufgekauft, allerdings will man sich anscheinend nicht auf einen Hersteller für Windows Phone-Geräte festlegen. So soll Microsoft mit HTC im Gespräch sein, um Windows Phone auf die Android-Geräte des angeschlagenen Hardware-Produzenten zu bringen. Als Anreiz sollen die Lizenzgebühren gestrichen oder reduziert werden.

HTC_Titan_2

Ob die Geräte dann mit Dual-Boot kommen oder man ein System festlegen muss, ist unklar. Auch möglich wären einfach Windows Phone-Varianten der Geräte. HTC war seinerzeit der erste Hersteller, der sowohl Android, als auch Windows Phone-Geräte fabrizierte. Noch ist allerdings keine Entscheidung bei HTC gefallen.

Meine Meinung: Je nachdem wie diese Co-Existenz von Android und Windows Phone auf den geräten aussehen wird, könnte zumindest Microsoft etwas von einem solchen Deal haben. Windows Phone ist zwar mittlerweile Nummer 3 auf dem mobilen Betriebssystem-Markt, der Anteil ist aber immer noch sehr gering. Sollte es tatsächlich zu Dual-Boot-Geräten kommen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Lieschen Müller eher Windows Phone nutzt als Android. Das System ist für den Durchschnitts-Nutzer viel unkomplizierter zu handhaben.

Sollte es zwei Geräte-Varianten geben, also beispielsweise ein HTC One mit Android und eines mit Windows Phone, gestaltet sich die Sache schon schwieriger. Dann hätte Microsoft zwar einen Hardware-Partner mehr, allerdings ist die Verbreitung von Windows Phone sicher nicht allein der Hardware geschuldet. Nokia liefert mit seinen Lumia-Modellen selbst in unteren Preissegmenten schließlich Top-Geräte. Eure Meinung dazu?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Bloomberg |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.