Microsoft warnt vor Installation des Sicherheitsupdates 2823324 für Windows 7

13. April 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Letzten Dienstag war mal wieder der bekannte Patchday bei Microsoft, bei der sie immer alle gesammelten Sicherheitsupdates für die verschiedenen Betriebssysteme veröffentlichen. Aktuell warnt nun aber Microsoft, dass ein Sicherheitsupdate 2823324 bei einigen Nutzern zu schwerwiegenden Fehlern führt und hat daher das Update vorerst zurückgezogen.

Microsoft Logo

Bekannte Probleme sind, dass Windows 7 bei einigen Nutzern nach einem Neustart nicht mehr hochfährt oder Anwendungen nicht mehr geladen werden können. Falls die Updates schon eingespielt worden sind, empfiehlt man diese zu deinstallieren. In einem veröffentlichten Hilfe-Artikel beschreibt Microsoft die möglichen Fehler etwas detaillierter.

In einigen Fällen bekommen Kunden von Kaspersky zudem nach dem Update eine Meldung, dass ihre Lizenz ungültig sei. Nach der Deinstallation sollte der Schutz mit Kaspersky wieder funktionieren. Für alle Benutzer, bei denen Windows gar nicht mehr ordnungsgemäß startet, schlägt Microsoft die Verwendung des letzten Wiederherstellungspunktes vor. Also einfach im abgesicherten Modus beim Booten die F8 Taste drücken und System reparieren auswählen und den letzten Sicherheitspunkt wiederherstellen, wodurch das Sicherheitsupdate entfernt wird. Danach sollte Windows wie gewohnt starten.

Microsoft untersucht derzeit das Problem, die Sicherheitslücke die dadurch zunächst nicht gepatcht wird stuft man zwar als wichtig ein, jedoch muss ein Angreifer dazu physischen Zugriff zum System bekommen. [via]

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


29 Kommentare

Hans 13. April 2013 um 13:17 Uhr

Soll man dieses update auch deinstallieren wenn es überhaupt keine Probleme macht?
Bin jetzt erst auf diese Warnung gestoßen und habe gesehen, dass im Update Verlauf dieser Patch installiert ist.
Ansonsten wäre mir das überhapt nicht aufgefallen.

Maxx 13. April 2013 um 13:18 Uhr

Hab das Update auf meinem Win7 64bit System auch installiert und keine Probleme damit. Insofern werde ich es auch nicht deinstallieren. Ein Hotfix kommt bestimmt bis Mitte nächster Woche!

Konstantin 13. April 2013 um 13:18 Uhr

Bisher keine Probleme feststellen können, scheint aber nur im Zusammenhang mit veralteten Versionen der Kaspersky Security Suite zu Fehlern kommen…

Trotzdem habe ich es mal deinstalliert – Nicht vergessen danach die automatischen Updates auf manuell umzustellen, entgegen ihrer eigenen Aussage verteilt MS das Update immer noch per Auto-Update…

Philipp 13. April 2013 um 13:19 Uhr

Seltsam, ich habe dieses Update überhaupt nicht, obwohl ich erst gestern nach welchen gesucht habe. Dann ist es wohl auch kein Problem. ;)

durex1988y 13. April 2013 um 13:31 Uhr

@Philipp: Microsoft hat das Update auch zurück gezogen. Sprich du wirst es nicht mehr unter Windows Update finden.

Volker 13. April 2013 um 13:32 Uhr

bin hier grad seit 2 stunden am neuinstallieren, pc ist nicht mehr hochgefahren, typische symptome für plattenfehler. jetzt nach ssd secure erase siehts wieder besser aus. ich könnt kotzen falls es daran lag.

Quanar 13. April 2013 um 13:36 Uhr

Kombi mit kaspersky und Update ist tödlich…
Bei mir in Firma all Kollegen Panik wegen CHKDSK…

Bert 13. April 2013 um 13:41 Uhr

Also bei mir (Win7 64bit und ESET) tauchen bisher keine Fehler auf.
Funktioniert alles wie gehabt und daher werde ich das Update nicht deinstallieren

Gutti 13. April 2013 um 13:43 Uhr

@Volker und Co.

Beim Kollegen kam während dem Betrieb Blue Screen. Beim hochfahren erneut. Dreimal getestet. Bevor er zum Schraubenzieher kam, einfach mal F8 beim booten drücken und den Punkt “mit letzter bekannter Konfiguration” starten. Ergo: das System vor dem update startete ordnungsgemäß.
ErgoErgo: Bin glücklich mit Ubuntu und werde es immer sein.

Brater 13. April 2013 um 13:48 Uhr

Blöde Frage: wo sehe ich, ob ich den Hotfix bereits installiert hab?

Ernstl 13. April 2013 um 14:01 Uhr

@Brater: Systemsteuerung->Programme->Programme und Features -> Installierte Updates

Bert 13. April 2013 um 14:34 Uhr

Ich hatte es auch installiert (10.Apr.) aber keine Probleme mit Norton Antivirus2013.
Erstmal unseren Götteradmin informiert………..

H. Mueller 13. April 2013 um 14:43 Uhr

watn’ Dreck… ich hoffe sie deinstallieren es automatisch durch kommende Updates. Ist ja nicht nur ein Rechner den ich durch automatische Updates sichern lasse! Bekannte, Verwandte usw…

JayeM 13. April 2013 um 15:01 Uhr

Habe das Update auf drei Win7 Rechnern hier installiert, keine Probleme.
Zwei davon haben eh keinen Virenscanner und sonen Keck wie Wiederherstellungspunkt nutze ich auch nicht

elknipso 13. April 2013 um 15:33 Uhr

@JayeM
Ein Windows System ohne Virenscanner ans Netz zu lassen ist grob fahrlässig.
Da solltest Du was installieren, kann auch ein kostenloser sein, wenn die Geräte am Netz hängen.

Siegfried 13. April 2013 um 15:43 Uhr

Für mich kam die Warnung von MS zu spät. Bei Updates auf 3 Rechnern (32Bt Win7Starter, 32Bt Home Prem. und 64Bit Win7 Home Prem) spielte der 64-Bit-Versionsrechner verrückt. 4mal autom.Checkdisk,, stundenlang die Festplatte geprüft, ohne Fehler durchgelaufen, aber dann “fehlende Lizenz” beim Kaspersky-Suite, jedesmal neu Lizenznummer eingetragen, jedesmal wieder Festplattenfehler; Wiederstellungspunkte waren nicht mehr einlesbar, da ja “Fehler des Datenträgers”.
Nach De-Installation von Kaspersky plötzlich kein CHKDSK und keine Fehler mehr, Wiederst.punkte wieder im Zugriff…… und d a n n kam der Hinweis von Microsoft, dass es am Update lag…..

jup 13. April 2013 um 18:07 Uhr

so wie es klingt, ist das problem nicht windows, sondern dieser kaspersky-kram. offenbar trifft es nur rechner, wo das drauf ist.

Coner 13. April 2013 um 18:44 Uhr

@jup

nee, habe keinen Kasper, bei mir trat folgendes auf:
Beim obligatorischem Neustart und “Schalten Sie den Rechner nicht aus……
bleibt alles bei 51% hängen. PC lies sich nur über BIOS(Dauerdruck Ein-/Aus-Taste)
abwürgen. Dann nochmal probiert und nach Auswahlbildschirm “Normal starten” gewählt,
Kiste läuft ohne Probleme.(Win 7 Home Premium)

Konstantin

remali_babis 13. April 2013 um 19:39 Uhr

Bei mir (win 7 64 bit mit G Data Internet Security 2013) keine Probleme!

TheCuda 13. April 2013 um 21:27 Uhr

Kann es sein, dass dieses Problem auch mit einem Update für Windows 8 auftritt? Ein identisches Problem hat mir vor zwei Tagen ein Kollege geschildert. Und der hat Windows 8 und Kaspersky.

Xenios Zeus (@xenzeu) 13. April 2013 um 22:09 Uhr

@TheCuda:
Nein, unter Windows 8 wird dieses Update überhaupt nicht installiert.
Kaspersky ist für jeden Fehler gut und braucht nicht unbedingt die Hilfe des Betriebssystems… ;-)

eddyy 13. April 2013 um 22:23 Uhr

Meldung leider zuspät :

Hatte leider das gleiche Problem mit meiner 64Bit Version. Konnte es noch zum Glück über Wiederherstellung retten.

Alexander 13. April 2013 um 22:31 Uhr

Meldung auch für mich zu spät :-( dafür habe ich jetzt auf eine SSD umgerüstet.

Hermexx 13. April 2013 um 22:48 Uhr

Mich hat’s auch erwischt. Win7 Home Premium 64bit. Irgendwann 2011 hatte es mich schonmal erwischt. Damals hat Microsoft ein Update veröffentlicht, was wohl auch nicht ganz ausgereift war und für den ein oder anderen Bluescreen sorgte.

Ich für meinen Teil habe langsam echt keinen Bock mehr. Morgen ist sonntag, ich habe etwas Zeit und werde mir Ubuntu ziehen.

GrrrBrrr 13. April 2013 um 23:34 Uhr

Habe auch das Update und keine Probleme festgestellt. Bei mir ist Avira Free AntiVirus installiert. Sollte es zu Problemen kommen, bin ich froh nun zu wissen, was zu tun ist. Solange ich allerdings keine Ausfälle bemerke, halte ich mich zurück. Never change a running system!

olidie 14. April 2013 um 09:26 Uhr

Win 7 x64 samt Kaspersky. Trotz Update keine Probleme. Habe es aber trotzdem nochmal deinstalliert.

durex1988y 14. April 2013 um 14:07 Uhr

Ich hatte in meiner Firma die Updates am Mittwoch erst kurz getestet (jedoch nur in VM’s) und anschließend freigegeben. Als ich Freitag davon erfahren hab, habe ich natürlich das Update zur Deinstallation makiert. Aber ob Rechner betroffen sind kann ich nicht sagen. Hoffe jedoch nicht

ddddd 16. Mai 2013 um 09:00 Uhr

Jetzt hat windows7 schon wieder ein update und diesmal ist mein rechner verreckt. Ich frage mich echt was diese arschlöcher von microsoft den ganzen tag machen….
Die produzieren nur dreck. Es wird zeit dass ein Umschwung kommt
Die widerherstellungspunkte sind dann SSD bei mir deaktiviert. Danke chip


1 Trackback(s)

9. Juli 2013
BlueScreen wie jetzt weiter - Seite 23

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.