Microsoft verteilt Build 14385 für Windows 10 (Mobile) an Insider

10. Juli 2016 Kategorie: Mobile, Software & Co, Windows, Windows Phone, geschrieben von: André Westphal

artikel_windowsMicrosoft hat gestern relativ spontan den neuen Build 14385 von Windows 10 bzw. Windows 10 Mobile für Insider im Fast Ring rausgehauen. Laut Microsoft habe man sich zur unverhofften Veröffentlichung am Samstag entschlossen, da man auf diese Weise mehrere Hundert Bugfixes unter die Leute bringen könne. Am PC taucht nun beispielsweise nicht mehr das Pop-Up auf, welches User mahnte, dass die vermeintliche Lizenz für eine Windows-Testversion am 15.07.2016 ablaufe. Zudem soll sich die Akkulaufzeit an Surface-Tablets verlängern. Auch ein Problem mit Abstürzen unter Spotify sei nun behoben.

Weitere Fehler rund um Google Chrome, LastPass– und AdBlock-Erweiterzngen in Microsoft Edge und das Einloggen bei VPNs seien nun ebenfalls unter Windows 10 ad acta gelegt. Windows 10 Mobile soll nun außerdem direkt in Microsoft Edge PDF-Dateien öffnen und die Touch-Navigation (Zoomen, Scrollen) ermöglichen, ohne dass das PDF ständig neu geladen wird. Auch mobil verlängern sich die Akkulaufzeiten und zwar konkret an den Lumia 830, 930 und 1520. Zudem sollen die SIM-Namen bei Dual-SIM-Smartphones nun korrekt verarbeitet werden.

Microsoft erklärt in seinem offiziellen Blog-Post zum neuen Build 14385 auch einen Workaround für ein Problem in Verbindung mit der Hyper-V-Firmware, welche das Booten von Windows Server 2016 Tech Preview 5 mit Secure Boot betrifft. Einen Fix will Microsoft bald veröffentlichen, bis dahin kann der Bootvorgang aber leider fehlschlagen. Sollter ihr betroffen sein, schaut am besten direkt im oben verlinkten Blog-Beitrag vorbei, um die aktuelle Lösung auszuprobieren. Auch unter Windows 10 Mobile verbleiben im neuen Build einige Probleme: Etwa taucht die virtuelle Tastatur im privaten Modus von Microsoft Edge manchmal nicht auf, obwohl sie es eigentlich sollte.

Seitens Microsoft erfolgt die Erinnerung, dass sich das Backup-Format für Windows 10 Mobile geändert hat, um den belegten Speicherplatz in OneDrive zu reduzieren. Wer deswegen von einem aktuellen Bild zurück zur letzten, finalen Version von Windows 10 Mobile (Build 10586) wechselt, sollte darauf gefasst sein, dass das Layout im Startbildschirm auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird.

Solltet ihr zu den Windows-Insidern im Fast-Ring zählen: Viel Spaß beim Ausprobieren des brandneuen Builds 14385 für Windows 10 / Windows 10 Mobile.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2188 Artikel geschrieben.