Microsoft vergleicht mal wieder: Chromebooks gegen Windows-Laptops

1. Dezember 2013 Kategorie: Google, Hardware, Windows, geschrieben von:

Microsoft vergleicht ja recht gerne Äpfel mit Birnen. Sahen wir bereits beim iPad und Surface-Vergleich zu Genüge, ebenfalls gab es erst kürzlich einen Rundumschlag gegen die Geräte der Konkurrenz. Nun hat man sich die Chromebooks von Google vorgenommen. Um einen scheinbar fairen Vergleich anzustellen, zeigt Microsoft, dass Windows-Laptops bereits ab 249 Dollar starten. Und hier gibt es auch schon den ersten großen Haken.

Chromebook_Windows

Ein Argument von Microsoft ist, dass man PC Spiele wie Call of Duty, Age of Empires oder „jedes andere der bevorzugten PC Spiele“ nicht auf einem Chromebook installieren kann. Während die Installation eventuell auf einem 249 Dollar Windows Laptop noch funktioniert, dürfte jedoch das Spielen an sich entweder gar nicht klappen oder keinesfalls für den Spieler befriedigend sein.

Ähnlich verhält es sich mit populären Programmen wie Photoshop, Quicken und anderen Programmen. Auch lassen sich Filme und Serien mit einem Chromebook nicht offline schauen. Schaut Euch einfach einmal die Liste von Microsoft an und urteilt selbst. Was meint Ihr, kann man ein Chromebook überhaupt mit einem Windows Laptop vergleichen? Und steht ein 249 Dollar Windows Laptop für das, was ein Windows-Laptop leisten kann?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Google+ |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9410 Artikel geschrieben.