Microsoft vergibt inaktive Outlook.com Email-Adressen erneut

6. Oktober 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Das Recycling von Email-Adressen hatte Yahoo schon diesen Sommer durchgeführt. So ist es möglich, Email-Adressen, die nicht mehr in Verwendung sind, neu zu vergeben. Diesen Schritt geht nun auch Microsoft mit seinen Outlook.com-Adressen. In den AGB bei Micorsoft steht, dass sich Nutzer mindestens alle 270 Tage in seinen Account einloggen muss, da dieser sonst als inaktiv gilt und die Daten gelöscht werden können.

Outlook.com_1

Microsoft verschweigt allerdings, dass 360 Tage nach Löschung die Email-Adressen neu vergeben werden können. Dies kann man in den Microsoft Foren nachlesen. Wie auch schon bei Yahoo kommen auch hier natürlich Sicherheitsbedenken auf. Schließlich ist es möglich, dass immer noch Emails an den „alten“ Besitzer der Adresse geschickt werden, auch wenn dieser die Adresse schon gar nicht mehr nutzt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: TNW |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.