Microsoft und Asus schließen beachtenswerten Tauschhandel ab

3. Oktober 2015 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von:

artikel_microsoftMicrosoft hat gerade erst Frieden mit Google geschlossen, da erzielen die Redmonder bereits die nächste Einigung: Man hat mit dem taiwanesischen Hersteller Asus einen ziemlich beachtenswerten Tauschhandel abgeschlossen. Während Microsoft selbst in einem Blog-Post relativ vage nur davon spricht, dass man die Lizenzierungsabkommen für Patente ausgeweitet habe, läuft die Einigung im Kern auf ein amüsanteres Ergebnis hinaus: Microsoft stellt die Klagen gegen Asus ein, wenn letztere Microsofts Office-Apps auf ihren Android-Gadgets, wie den ZenFone, vorinstallieren.

Tja, nicht schlecht, da haben wir also einen klaren Fall von „eine Hand wäscht die andere“. Asus verpflichtet sich natürlich ebenfalls nicht auf die Idee zu kommen nun gegen Microsoft juristisch vorzugehen. Die Redmonder lizenzieren wiederum die notwendigen Patente an Asus, welche in Zukunft ab Werk die Office-Anwendungen auf ihre Android-Geräte schaufeln. Wer also demnächst ein Smartphone oder Tablet von Asus kauft, wird vermutlich Microsofts Office-Apps darauf vorfinden.

ASUS_ZenFone2_01Neu sind derartige Tauschhandel natürlich nicht. Ein ähnliches Abkommen erzielte Microsoft beispielsweise bereits im März 2015 mit Samsung: Auch die Südkoreaner sind mittlerweile eifrig dabei die Office-Apps der Redmonder zumindest auf einigen Tablets ab Werk dreinzugeben. Microsoft legt viel wert auf sein Patent-Portfolio, dass sich durch die Übernahme der mobilen Sparte Nokias alles andere als verkleinert hat. Jährlich soll Microsoft mehr als 2 Mrd. US-Dollar allein durch die Lizenzierung von Patenten einnehmen. Die ohnehin üppigen Einnahmen machen für den Konzern Abkommen, wie das jüngste mit Asus, attraktiver, als bloße Zahlungen.

Microsoft raucht also nun auch mit Asus die Friedenspfeife und treibt die Adoption seiner Office-Apps weiter voran. Was haltet ihr denn davon? Nutzt ihr die Office-Apps von Microsoft unter Android? Oder ist das für euch mehr oder minder vorinstallierte Bloatware?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2610 Artikel geschrieben.