Microsoft Surface Pro Ende Januar?

4. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Neue Nachrichten lassen vermuten, dass das Microsoft Surface Pro vor der Türe stehen soll. Warum dies so ist? Nun ja, es gibt natürlich wieder Stores und Menschen, die irgendetwas gehört haben wollen, aber es gibt auch konkrete Aussagen von Microsoft selber. So heißt es immer noch bei Microsoft: Surface for Windows RT will release with the general availability of Windows 8, and the Windows 8 Pro model will be available about 90 days later. 90 Tage später? Dann behaupte ich mal, dass das Gerät Ende Januar auf dem Markt ist.

3286.Surface_Pro

Für 899 Dollar bekommt man die Version mit 64 GB, für das Microsoft Surface Pro mit 128 GB werden 999 Dollar fällig. Beide Versionen beinhalten den Surface Pen aber kein Touch Cover oder ein Type Cover. Dieses muss separat erworben werden. Im Inneren des Surface mit Windows 8 Pro werkelt ein Intel Core i5. Dieser befeuert das 10.6 Zoll großes Display im 16:9-Format. 1920 x 1080 ist die Auflösung die man geboten bekommt. Ebenfalls ist ein USB 3.0-Anschluss an Bord. Wie x Mal erwähnt: dank Windows 8 Pro läuft da sämtliche Software drauf. Windows Store Apps und die normalen Legacy Apps. Und mal sehen: Microsoft ist auf der CES vertreten, vielleicht zeigt man ja ein wenig mehr als sonst. Und, fängt jemand von euch schon an zu sparen?

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16467 Artikel geschrieben.


18 Kommentare

Lars 4. Januar 2013 um 11:42 Uhr

Das ist mir viel zu teuer und Win 8 viel zu unausgereift.

Sebastian 4. Januar 2013 um 11:42 Uhr

Ich finde, dass das Surface Pro überbewertet wird.

Wer will denn auf einem Touch-Gerät mit 10″ die klassischen Windows-Anwendungen nutzen und dafür ein verhältnismäßig schweres und dickes Gerät mit sich rumtragen?

Als Gelegenheitstablet, welches sonst eher in der Dockingstation platz findet, kann ich es mir vorstellen.

Grüße,
Sebastian

Daniel 4. Januar 2013 um 11:52 Uhr

Ich frage mich auch was die Leute denn gegen die RT-Version haben. Auf dem Tablet sind doch die Apps aus dem Store vollkommen ausreichend. Mehr als Surfen, Bilder, Multimedia macht man doch damit eh nicht…

Mike 4. Januar 2013 um 12:04 Uhr

@Daniel und warum brauch ich dann überhaupt ein Surface ? Da kommt ich ja mit nem billig Android auch gut zurecht und kostet nicht mal die Hälfte.

netzartiger 4. Januar 2013 um 12:24 Uhr

Leider leider hinkt Microsoft sicher noch eine Weile hinterher. Ich hoffe aber das Sie den langen Atem haben. Mir wird als IOS-Nutzer langsam langweilig. IOS wirkt trotz Überlegenheit langsam etwas angestaubt. Etwas Konkurrenz außer Android könnte dort helfen…

MfG Bastian

Sebastian 4. Januar 2013 um 12:40 Uhr

“Mir wird als IOS-Nutzer langsam langweilig.”

Ich glaube, dass ist auch das Hauptproblem der meisten, die hier einen Kommentar schreiben. Ich bin überzeugt, dass das iPad die meisten Alltagsaufgaben noch immer am einfachsten und schnellsten bewältigt (ohne den Nutzer zu verwirren). Aber weil es einfach recht gut ist, hat sich nicht viel geändert, was jetzt wiederum dazu führt, dass uns Freaks langweilig wird und wir neues ausprobieren *g*.

Mein Nexus 4 ist (okay – Smartphone)ist nicht schlecht. Ich flashe jeden zweiten Tag ne neue Software und jeden dritten Tag einen neuen Kernel. Im Moment macht es Spass die Weiterentwicklung zu betrachten. Aber das alte iPhone hat einfach nur funktioniert.

Aber irgendwie ist das jetzt vollkommen Offtopic.

Ich mag Microsofts Metro Ansatz, sowohl am Tab, als auch am Smartphone. Es ist anders, erfrischend aber im Endergebnis noch nicht ganz ausgegoren. Ich glaube aber, dass in dem Ansatz noch viel Potenzial besteht.

Grüße.
Sebastian

Mike 4. Januar 2013 um 12:46 Uhr

@Sebastian Sorry dass ich den Offtopic Ausflug noch weiter fortsetze aber kannst du mal bitte was dazu sagen inwiefern man den Fortschritt mit den anderen Rom Versionen am Nexus merkt ? Danke.

captaincannabis 4. Januar 2013 um 13:53 Uhr

Ick froi mir – mit Tasta liegt man dann ja sogar noch unter dem Preis des “Asus Transformer Book”. Also wenn nicht noch ein interessanteres Gerät mit Win8 und ner Tasta im ähnlichen Zeitraum erscheint haben sie schon mal eins verkauft.

Munter,
CC

Sebastian 4. Januar 2013 um 14:17 Uhr

@Mike

Nichts bedeutsames meiner Meinung nach. Cyanogenmod und einige Kangs bringen halt ein paar kleinere Gimmicks (Prozentanzeige der Batterie, konfigurierbare Launcher/Drawer und zusätzlich die Möglichkeit zum Modden (da rooted und deodexed).
Andere ROMs, wie z.B. Paranoid bringen halt den Hybridmodus mit, also Oberflächenelemente des Nexus 7. Das muss einem aber gefallen, ich finde es eher unpraktisch.
Die meisten Veränderungen bedeuten einen kleinen Komfortgewinn, aber auch einen höheren Konfigurationsaufwand.

Mehr bringen derzeit die Kernel. Ich nutze den Faux Kernel, der mit entsprechender Konfiguration deutlich Akku-schonender ist.

Grüße,
Sebastian

Mike 4. Januar 2013 um 14:24 Uhr

@Sebastian

Danke. Den Kernel werde ich auch mal testen, klingt gut.

elknipso 4. Januar 2013 um 14:44 Uhr

Gebe dem Produkt keine Chance auf nennenswerte Marktanteile, dafür ist es viel zu teuer.

elknipso 4. Januar 2013 um 14:46 Uhr

@Daniel
Der Knackpunkt ist in dem Fall der Preis.
Für diese Anforderungen kann man auch ein wesentlich günstigeres Android Tablet kaufen, und hat noch dazu den Vorteil der größeren App Auswahl.

Für ein Tablet mit Windows RT zu den aktuellen Preisen spricht dagegen sehr wenig.

captaincannabis 4. Januar 2013 um 14:57 Uhr

Also das RT ist in meinen Augen auch viel zu teuer für die Nachteile aber das Pro mit normalen Win8 ist jawohl (bis auf fehlendes UMTS) ein vollwertiger Ersatz für so manchen Laptop/Netbook/whatever.

Ich kenne viele Firmen in denen man mit iPads etc. z.B.im Vertrieb extrem unzufrieden war. Wenn die nun aber das Surface für sich entdecken….

Chris 4. Januar 2013 um 15:43 Uhr

“Gebe dem Produkt keine Chance auf nennenswerte Marktanteile, dafür ist es viel zu teuer.”
Und was ist mit den Apple-Produkten?

elknipso 4. Januar 2013 um 18:03 Uhr

@Chris
Apple ist Apple. Klingt komisch ist aber so. Für Apple gelten andere Regeln, damit sind schon sehr viele Hersteller auf die Nase gefallen, als sie glaubten auf einmal “Premium Preise” für ihre Modelle verlangen zu können :).
Das Surface ist halt ein kleines 10 Zoll (!) Tablet/Notebook und dafür wird kaum einer bereit sein an die 1000 Euro auszugeben.

Für das Geld kann man sich problemlos ein Tablet und ein gutes Notebook zulegen, und selbst da dürfte noch Luft für ein Mittelklasse Smartphone sein. Das wird schwer den Leuten zu vermitteln warum sie soviel Geld für das Ding ausgeben sollten.

Jens 5. Januar 2013 um 20:27 Uhr

Soviel ich weiß, ist Microsoft in diesem Jahr zum ersten Mal nicht auf der CES vertreten und wird vor Ort gar nichts zeigen können. Aber andere Win 8-Tablets klingen ja auch spannend, etwa das Tablet von MSI. Was die Surface Pro- Konkurrenz betrifft, verspreche ich mir einiges von der CES. Für mich sind die x86-Win 8-Tablets der größte Fortschritt seit dem allerersten iPad…sofern sie flüssig laufen und halten was sie versprechen! ;-)

Niklas 6. Januar 2013 um 15:40 Uhr

Bin von apple gewechselt handy nokia lumia 820 pc acer w700 das voll für die tonne ist mal warten wie das surface pro oder asus transformer book


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.