Microsoft Surface: bescheidene Verkäufe

12. November 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Steve Ballmer hat sich mal wieder zu Wort gemeldet. Verkündete das Microsoft’sche Energiebündel noch strahlend die guten Windows 8-Upgrade-Zahlen, sieht es beim Microsoft Surface schon etwas anders aus. In einem Interview gab er (angeblich) zu, dass die Verkäufe bislang bescheiden seien. Dabei betont er aber, dass die Microsoft Surface-Geräte nur online und in wenigen Microsoft Stores in den USA zu kaufen sind. Ich selber habe ja einen solchen Store besucht und war überrascht, wie viele Menschen sich für das Gerät interessierten.

Ich habe derzeit ein testgerät vorliegen und habe für weitere Berichterstattung auch ein Microsoft Surface mit Windows RT bestellt, kann aber bereits sagen, dass es für mich momentan zu wenig produktiv kann. Mir als Schreiber fehlen viele Apps, da ich nicht jeden Kram online machen will, da hätte ich mir gleich ein Chromebook kaufen können – ebenfalls etwas, mit dem ich persönlich nichts anfangen kann. Naja, wird sicherlich noch. Verkaufszahlen nannte Ballmer übrigens nicht, die günstige Version des Surface mit 32 Gigabyte Speicher war aber kurz nach Beginn der Vorbestellungen schon ausverkauft. Und, habe ich einen Surface-Besitzer unter meinen Lesern, der mal seinen Senf abgeben möchte?

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17367 Artikel geschrieben.