Microsoft Surface: 300 Millionen US-Dollar Verlust in den letzten 9 Monaten

30. April 2014 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von:

Erinnert Ihr Euch noch daran, dass das erste Microsoft Surface ordentlich Geld verbrannt hat? Es scheint so, als hätte sich dies mit der neuen Generation an Surface Tablets nicht viel geändert. In den letzten 9 Monaten kostete das Surface Microsoft 300 Millionen US-Dollar. Das Problem dabei: mit jedem verkauften Surface steigen die Verluste. Die Lösung? Schwierig, schließlich ist das Surface nicht gerade als Schnäppchen bekannt. Eine weitere Preissteigerung dürfte nur dafür sorgen, dass sich die Windows-Tablets schlechter verkaufen.

Microsoft Surface 2 Pro

Natürlich darf man auch nicht außer Acht lassen, dass Microsoft nicht nur an einem Hardware-Verkauf verdient (oder in diesem Fall eher nicht verdient). Die Services wie Bing oder auch Office bringen noch einmal Einnahmen. Ob diese allerdings ausreichen, um die Verluste zu kompensieren, ist unklar.

In den letzten 9 Monaten sorgte das Surface für Kosten in Höhe 2,1 Milliarden US-Dollar, erwirtschaftete aber nur 1,8 Milliarden US-Dollar. Der höchste Verlust wurde im September-Quartal verzeichnet, in dem 216 Millionen US-Dollar Miese gemacht wurden. Vielleicht schafft es Microsoft ja mit dem spekulierten Surface Mini, einen positiven Kurs im Hardware-Geschäft einzuschlagen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: ComputerWorld |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.