Microsoft: Steht bing zum Verkauf?

27. April 2012 Kategorie: Social Network, Software & Co, Windows, geschrieben von: Casi

Übernahmen im Tech-Bereich halte ich meistenteils für maximal mittel-spannend. Meistens verleibt sich einer der Global Player ein kleines Start-Up ein, welches sich dann unter neuer Führung dann bei Facebook, Google und Co austoben darf. Manchmal allerdings geht es auch um die richtig dicken Brocken. So zum Beispiel, wenn Google die Mobil-Sparte von Motorola einsackt – oder wenn Facebook sich Microsofts Suchmaschine bing schnappt!

So weit ist es nicht gekommen, aber wie die New York Times berichtet, war es vor einem Jahr schon ziemlich nah dran.

Demnach muss Microsoft mehr oder weniger sanft die Fühler ausgestreckt haben, wer denn wohl bereit wäre, welches Geld in die Hand zu nehmen, um sich bing zu sichern. Das allerdings soll wohl ohne den Segen von Steve Ballmer abgelaufen sein – kein Wunder also, dass weder Facebook noch Microsoft offiziell kommentieren wollen, ob es wirklich zum Verkauf hätte kommen sollen.

Fakt ist, dass bing nicht die Kohle einspielt, die sich Microsoft gerne wünschen würde, mich würde da jetzt aber interessieren, ob man in Redmond immer noch darüber nachdenkt, den Dienst zu verhökern, oder sich eines Besseren besonnen hat.

Quelle: New York Times via ZDnet

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.


5 Kommentare

Ronny 27. April 2012 um 15:06 Uhr

Microsoft wäre ja schön blöd, wenn Sie gerade jetzt ihre Suchmaschine verkaufen würden, immerhin hat man in den USA inzwischen einen Marktanteil von 15% und in der bestehenden Kooperation mit Yahoo sogar ca. 30%. Davon können andere nur träumen! Im Artikel steht auch, dass die Verhandlungen ohne das Wissen von Steve Ballmer stattgefunden haben sollen. Ich glaube, als er jetzt davon erfahren hat war er nicht besonders amused :D

so ist das 27. April 2012 um 16:18 Uhr

Microsoft ist blöd! So krasses schlechtes wie Bing habe ich noch nie gesehen. In der mobilen Ansicht ist es nicht möglich nach Bildern zu suchen. Aber Videos hingegen schon. Wow, was für eine Logik. Und dann noch Bing Streetside (wie google street view).
Erstens werden aus Versehen alle Städte veröffentlicht , anstatt nur vier. Zusätzlich fehlen in jeder Stadt vereinzelt Bilder, manchmal weniger manchmal mehr. In Berlin fehlt gleich 90% der aufgenommenen Bilder. Das sind Amateure!

Chris 27. April 2012 um 17:25 Uhr

Also ich finde Bing besser als Google (bei meiner Stadt besseres Kartenmaterial als bei Google, bessere Suchergebnisse als bei Google (nicht so viel Müll Links, die erstens nicht zum gesuchten passen, und zweitens schon veraltet sind, bei der Bildersuche ist es das gleiche. Für einige Maps Funktionen braucht man bei Google noch MapsGL, und Google Earth- Plugin (was nicht auf jeder Hardware und jeden Browser läuft). Bei Bing Maps braucht man nur Silverlight, was sowohl auf jeder Hardware mit Windows und Mac OS X läuft, und mit IE, Firefox, Chrome, Safari und Opera funktioniert. Was von den Google Technologien nicht behaupten kann. Ich hoffe, das Bing Maps (und Streetside) irgendwann komplett auf HTML5 umgestellt werden. Google baut kein “offenes Web”, sondern zerstört es eher durch ihre eigene Technologien und Plugins. Google wird ganz sicher das neue Microsoft. Ich komme auch komplett ohne Google aus.

Chris 27. April 2012 um 17:34 Uhr

Außerdem reagieren die Google Seiten in den meisten Browser auf schwächeren Computer, zum Beispiel Netbooks und älteren Notebooks sehr langsam, und fressen dabei noch etwas mehr RAM als andere Internetseiten.

oralio 28. April 2012 um 15:33 Uhr

Mein Horex-Moped hatte auch einen Bing-Vergaser… :-) (1960)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.